1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim - Stadt kauft früheren „Pub Club 28“ in der Altstadt

Monheim : Stadt kauft früheren „Pub Club 28“ in der Altstadt

(og) Die Stadtentwicklungsgesellschaft Monheim (SEG) hat den ehemaligen „Pub Club 28“ an der Turmstraße 28/28a gekauft und will ihn wieder mit Leben füllen. 128.000 Euro sind für Renovierungen vorgesehen.

Insbesondere für die größere, leerstehende Wohnung an der Turmstraße 28. Für den früheren Schankraum sucht die SEG nun nach einem innovativen Betreiberkonzept. „Wir wollen ein belebtes Gegenüber für die Gastronomiebetriebe auf der anderen Straßenseite schaffen“, sagt Bürgermeister Daniel Zimmermann. Ein reines Café- oder Kneipenangebot wird dabei nicht favorisiert. „Mit einem Bistro-Konzept, das im Erdgeschoss der künftigen Kunstschul-Dependance ‚Kunstwerkstatt Turmstraße‘, dem ehemaligen ‚Lay Thai‘, noch angesiedelt werden soll, betrachten wir das gastronomische Angebot in diesem Bereich inzwischen als abgerundet“, sagt SEG-Geschäftsführer Oliver Brügge.

Eine Wein-Bar etwa, eine Kaffee-Rösterei, eine Manufaktur mit regionalen Produkten mit entsprechenden Verkostungsangeboten könnten wir uns sehr gut vorstellen“, beschreibt Brügge. Eine Anfrage für eine Cocktailbar liege bereits vor. „Aber auch etwas Handwerkliches, eine Goldschmiede etwa, könnte sehr gut passen, wenn publikumsnah gearbeitet würde.“ Noch kann hier in sehr viele Richtungen gedacht werden.

 Zu der Immobilie gehört auch der „Biergarten zur Altstadt“. „Der von Pascal Lütz  betriebene Biergarten  soll  auch nach dem Besitzwechsel in der bestehenden Form erhalten bleiben. Der Mietvertrag wird von der SEG übernommen“, sichert   Zimmermann zu.

Das Grundstück ist rund 592 Quadratmeter groß. Die Gesamtnutzfläche beträgt 332 Quadratmeter. Bis 2006 hat das Gebäude den Pub beherbergt, danach haben Edda und Manfred Poell im Erdgeschoss ihr Büro eingerichtet, das inzwischen leer steht. „Die Übergabe hat letzte Woche stattgefunden“, sagt Poell, der für die Grünen im Rat sitzt. Die Immobilie gehörte seiner Frau.

Neben dem Büro im Erdgeschoss (88 m2) gehören   zwei Wohnungen (70 und 92 Quadratmeter)  dazu. Interessenten können sich bei Oliver Brügge melden,  E-Mail an obruegge@seg.monheim.de.