Vandalismus in Monheim Staatsschutz ermittelt gegen Hakenkreuz-Schmierer

Monheim · Unbekannte haben in Monheim Hakenkreuze auf eine Fiat 500 gesprüht. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Unbekannte haben Hakenkreuze auf den Fiat 500 gesprüht und den Wagen mit Farbe  beschmiert.

Unbekannte haben Hakenkreuze auf den Fiat 500 gesprüht und den Wagen mit Farbe beschmiert.

Foto: Kreispolizei Mettmann

(og) Weiße und schwarze Farbe haben Unbekannte über einen Fiat 500 in Monheim gegossen. Zudem haben sie auch mehrere Hakenkreuze auf das Auto gesprüht. Der Staatsschutz ermittelt. Wie die Polizei mitteilt, haben die Täter in der Nacht zu Dienstag, 27. Februar, den Fiat stark beschädigt. Der Halter des Wagens hatte diesen gegen 22 Uhr auf der Bertha-von-Suttner-Straße in Höhe der Hausnummer 10 abgestellt. Am nächsten Morgen, gegen 8 Uhr, wurden Anwohner auf die Beschädigungen an dem Fahrzeug aufmerksam und alarmierten die Polizei. Die fand nicht nur den Wagen beschmiert, sondern auch die Fahrbahn verschmutzt vor. Die Beifahrerseite und auch der Heckbereich waren mit schwarzer Farbe verunstaltet. Ebenso waren mehrere Hakenkreuze aufgemalt worden. Die Einsatzkräfte schätzen den Schaden auf mehrere tausend Euro. Der Polizei liegen keine Hinweise vor. Der Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Angaben nimmt die Polizei Monheim unter Tel. 02173 9594 6350 entgegen.

(og)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort