1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Sozialkaufhaus benötigt Kleider- und Sachspenden

Monheims Sozialdienst : Sozialkaufhaus benötigt Kleider- und Sachspenden

Der Sozialdienst katholischer Männer und Frauen Monheim (SkFM) bittet um gut erhaltene Kleider- und Sachspenden für das Sozialkaufhaus am Rathausplatz.

(og) „Momentan erhalten wir leider weniger Spenden aus der Monheimer Bevölkerung. Dabei benötigen wir sie dringender denn je für unser Sozialkaufhaus ,Der Laden’ am Rathausplatz 3, gut erhaltene Spenden, damit wir diese weiterhin preisgünstig an unser Klientel verkaufen können.“ Mit diesen Worten appelliert Peter Faßbender, der den Secondhand-Laden in Monheim als Verkaufsleiter führt, an alle, die gebrauchte Kleidung (insbesondere Winterkleidung und Schuhe für Kinder, Damen und Herren), Spielsachen, Haushaltswaren oder andere Utensilien wie Kleinelektrogeräte oder ähnliches spenden möchten. Die gespendeten Sachen sollten sauber, heil und funktionsfähig sein. Dabei gelte die einfache Frage, so Faßbender, ob man die gebrauchten Sachen in diesem Zustand auch selbst wieder benutzen wollen würde. Nur wenn die Spenden noch gut erhalten seien, könne man auch weiterhin „erstklassige Ware aus zweiter Hand“ kostengünstig abgeben.

Die Spenden können während der Geschäftszeiten, das heißt, jeweils montags bis freitags vom 9.30 bis 18 Uhr gebracht werden. Sie sollen nicht außerhalb dieser Zeiten einfach vor die Tür gestellt  werden. Denn die Erfahrung habe gezeigt, dass solche Waren – insbesondere, wenn sie übers Wochenende draußen für alle sichtbar liegen – durchwühlt und häufig beschädigt werden und anschließend auf der Straße landen. 

  • Stephanie Krone hilft dabei, die neuen
    Solinger Straße in Langenfeld : Sozialdienst ist ins neue Haus gezogen
  • Am heutigen Freitag wird der Monheimer
    Mit Eisbahn und Almhütte : Sternenzauber in Monheim startet
  • Gaby Vollbrecht aus Hückeswagen beim Ausladen
    Hückeswagener helfen in Bad Neuenahr : Spenden der katholischen Kleiderkammer fürs Ahrtal

Fragen werden an der Spenden-Hotline des SkFM unter Tel. 02173 95 69 52 beantwortet.

Insgesamt sorgen fast 30 Personen (Mitarbeiter, Maßnahme-Teilnehmer vom Jobcenter und ehrenamtliche Hilfskräfte) im „Laden“ und bei der Spendenannahme in Wechselschichten dafür, dass  Kunden und Spender gut bedient werden. Weitere Informationen über den SkFM Monheim  und den Laden gibt es unter www.skfm-monheim.de.