1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Rheinklänge sind in der Altstadtkirche zu hören

Triennale-Projekt Continuum : Rheinklänge sind in der Altstadtkirche zu hören

Die Macher der Monheim Triennale präsentieren: „Continuum. Aus dem Inneren des Stroms“ von Frank Schulte. Am 15., 18., 23. und 27. Juni kann die an Fronleichnam eröffnete audiovisuelle Klanginstallation noch besucht werden, jeweils in der Zeit von 17 bis 19 Uhr.

(og) Mit seiner Klanginstallation „Continuum“ fängt der Medienkünstler Frank Schulte die Fließbewegungen des Stroms, die von den Flussbewohnern verursachten Geräusche sowie die von Schiffen erzeugten Klänge an der Monheimer Uferpromenade mit Unterwasser-Mikrofonen ein und macht die atmosphärischen Geräusche in der Altstadtkirche an der Grabenstraße akustisch erlebbar. Die Signale werden direkt in die Kirche übertragen und in einer mehrkanaligen Klang-Installation wiedergegeben. Parallel ist die reale Flussansicht auf einem Bildschirm zu sehen. Die Klänge haben meditativen Charakter. Der Besuch der Klanginstallation ist nur nach Anmeldung und Registrierung unter  www.monheimtriennale.ticket.io möglich. Für Personen ohne Internetzugang und Kurzentschlossene besteht zudem meist die Möglichkeit, sich direkt vor Ort anzumelden.
www.monheim-triennale.de/de/projekte/continuum