1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Quartett verprügelt Marktverkäufer

Ernst-Reuter-Platz : Quartett verprügelt Marktverkäufer

Vier Männer haben laut Polizei am Samstagnachmittag auf dem Wochenmarkt Ernst-Reuter-Platz einen 36-jährigen Aushilfsverkäufer geschlagen und verletzt.

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, war der 36-jährige Duisburger kurz nach 16.30 Uhr mit einer Kundin in einen Streit wegen der Bezahlung geraten. Ein 28-jähriger Leverkusener habe den Aushilfsverkäufer zur Rede gestellt und laut Zeugen gemeinsam mit drei weiteren Männern auf ihn eingeschlagen. Selbst als der 36-Jährige zu Boden fiel, sollen sie ihn getreten und – auch mit Gemüsekisten – geschlagen haben. Erst als ein Marktbeschicker dazwischen gegangen sei, hätten die Schläger von ihm abgelassen. Gegen den 28-Jährigen läuft laut Polizei nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung. Auch gegen den vorsorglich ins Krankenhaus gebrachten Duisburger sei ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

(mei)