1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Polizei zieht getunten Mercedes aus dem Verkehr

Kontrollen in Monheim : Polizei zieht getunten Wagen aus dem Verkehr

Die Polizei hat am Dienstag bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf dem Berliner Ring einen Mercedes aus dem Verkehr gezogen, der derart getunt war, dass er als nicht mehr verkehrssicher galt.

In den vergangenen Wochen und Monaten waren der Polizei vermehrt Beschwerden über Autofahrer gemeldet worden, welche über den Berliner Ring und die Rheinuferpromenade fahren und die dortigen Anwohner durch Lärm und gefährliche Fahrmanöver belästigten. Aus diesem Grund hat die Polizei nach eigenen Angaben zuletzt sowohl die Rheinuferpromenade als auch den Berliner Ring verstärkt in den Fokus genommen. Bei einer solchen Kontrolle fiel den Beamten am Dienstag ein Mercedes ins Auge, der erheblich getunt war.

Schon bei der ersten Begutachtung des Autos stellten die Polizeibeamten fest, dass die Reifen für die dazugehörige Radabdeckung deutlich zu breit waren. Zudem sei das Fahrwerk erheblich zu tief eingestellt gewesen. Der Fahrer habe auch keine Zulassung für den am Mercedes angebrachten Heckspoiler vorweisen können. Daraufhin habe der Fahrer seinen Wagen einer TÜV-Prüfstelle vorführen müssen, wo erhebliche Mängel an dem Auto festgestellt wurden. So sei auch das Abblendlicht sowie die Abgasanlage unzulässig umgebaut worden. Dem Monheimer wurde die Weiterfahrt mit dem Mercedes bis zur Behebung der festgestellten Mängel untersagt.