1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Paeschke beginnt mit Bau von 17 Reihenhäusern am MonaMare.

Monheimer Baugebiete : Paeschke baut Reihenhäuser am Mona Mare

Seit Jahren schon steht der Bebauungsplan für die Wohnbebauung neben der Kita am MonaMare. Eine Fernwärmeleitung war den Bauarbeiten bisher im Wege.

Schon vor drei Jahren, im März 2018, hatte die Paeschke GmbH 60 bis 70 Bäume fällen lassen, die den größten Anteil des sogenannten Wäldchens am Mona Mare ausmachten, um den Baugrund für die Errichtung von 17 Doppel- und Reihenhäusern zu bereiten. Dann bremste eine über das Grundstück verlaufende Fernwärmeleitung jegliche weitere Bautätigkeit aus. Während man 2018 mit der Stadt über den Kaufpreis verhandelt habe, sei die Leitung plötzlich aufgetaucht, berichtet Oliver Sachs, Assistent der Geschäftsführung. Früher habe man solche Leitungen vorzugsweise über Flächen geführt, die als entbehrlich galten, wie eben das Wäldchen, das über Jahrzehnte sich selbst überlassen war. Bis die Stadt dann 2015 einen größeren Bedarf an freien Flächen für den Bau von Kitas anmeldete und die Peto-Mehrheit den Bau einer fünfgruppigen Kita beschloss.

Jetzt habe Eon die Leitung verlegt wobei sich die Stadt vermittelnd eingeschaltet habe, berichtet Sachs. „Da ein größeres Wohngebiet damit versorgt wird, musste ein geeigneter Zeitraum außerhalb der Heizperiode gewählt werden, um die Leitung zeitweise abklemmen zu können.“ Die Paeschke GmbH habe das 4300 Quadratmeter große Grundstück erst Anfang 2020 erworben. Auf der Fläche muss neben einer Stichstraße, die die hintere Häuserreihe erschließt, noch ein Spielplatz untergebracht werden. Die Planung für die Reihenhäuser stehe zwar, die Bauanträge würden vorbereitet, aber es sei noch kein Erschließungsvertrag mit der Stadt geschlossen worden. Aber erst wenn die Kanalbauarbeiten abgeschlossen seien, habe das Unternehmen genügend Planungssicherheit, um auch in die Vermarktung einzusteigen. Der Baubeginn ist für den Sommer 2022 vorgesehen. Die Bauzeit betrage erfahrungsgemäß anderthalb Jahre.

  • Die VAB-Aufsichtsratsmitglieder Hans-Willy Bouren (CDU), Heinz
    Kinder-Betreuung in Viersen : Baustart für die Kita im Neubaugebiet Burgfeld
  • Die Querungshilfe an der Kindertagesstätte (Gebäude
    Aus dem Wassenberger Stadtrat : Nur scheinbare Sicherheit an der Kita Steinkirchen
  • Kinder spielen im Bällebad einer Kindertagesstätte.
    Verzicht auf Kita-Beiträge in Grevenbroich : Ratsmehrheit sieht Sparziel für Haushalt durch CDU-Vorschlag gefährdet

  Ein weiteres größeres Baugebiet nimmt die Paeschke GmbH demnächst in Zaunswinkel in Angriff. „Wir haben am Heerweg von Bayer das Regenwurmfeld gekauft“, berichtet Sachs. Dort will das Unternehmen 24 Einfamilienhäuser in Form von freistehenden und Doppelhäusern bauen. „Die sind bereits alle reserviert“, freut sich der Projektleiter. Allerdings müsse die zuvor landwirtschaftlich genutzte Fläche noch an den Kanal angeschlossen und mit zwei Stichstraßen ausgestattet werden.