Vielfältige Touren in Monheim Monguides führen durch die Stadt

Monheim · Das neue Programm startet am Samstag mit einem Rundgang durch das Berliner Viertel. Geschichte, Architektur und Kunst stehen im Mittelpunkt

Bei einer Führung mit Monheims Stadtführern, den Monguides, können Einheimische und Gäste unter anderem die Altstadt kennenlernen.

Bei einer Führung mit Monheims Stadtführern, den Monguides, können Einheimische und Gäste unter anderem die Altstadt kennenlernen.

Foto: RP/Thomas Lison

Für die Führungen der Monguides stehen jetzt alle Termine im ersten Halbjahr fest. Mit ihren  Angeboten  machen die Stadtführer die Entdeckung der Stadt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Sie nehmen Interessierte mit auf eine Zeitreise zu geschichtsträchtigen Orten und historischen Sehenswürdigkeiten und erzählen die Geschichten hinter Monheims Geschichte, teilt die städtische Pressestelle mit.

 Die erste Führung ist  am Samstag, 14. Januar, im Berliner Viertel. Schon in den 1960er-Jahren fand das Viertel als „Stadt vom Fließband“ große Beachtung. Bei der Führung erkunden Teilnehmer unter anderem die Geschichte, Architektur und Kunstobjekte des Berliner Viertels. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Eingang der Bibliothek, Tempelhofer Straße 13. Die Teilnahme kostet neun Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder und Jugendliche. Kinder unter zehn Jahren können an der Führung kostenlos teilnehmen. Weitere Termine sind am 18. März und 20. Mai.

Am Sonntag, 15. Januar, führt Monguide Luda Liebe „Mit Liebe zu Monheims Legenden“. Wo hauste das Fabelwesen Archos Palingenius? Wer hat den Kölner Erzbischof im Turm eingesperrt? Und was hat es mit der amtlich verbrieften Vergnügungssucht in Monheim am Rhein auf sich? Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Tourist-Information im Landschaftspark Rheinbogen. Die Teilnahme kostet zwölf Euro für Erwachsene und sechs Euro für Kinder und Jugendliche. Kinder unter zehn Jahren können an der Führung kostenlos teilnehmen. Weitere Termine sind am 19. März und 21. Mai.

Auch kulinarische Touren gehören zum Programm. In der Altstadt erfahren Feinschmecker bei drei verschiedenen Touren Wissenswertes über die Stadt und probieren sich durch verschiedene Lokale. Am 15. Januar findet der erste „Genuss-Sonntag“ des Jahres statt. Teilnehmer können sich in der Milchbar, im Culinarium, im Pfannenhof und im Restaurant Ohters kulinarisch verwöhnen lassen. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Schelmenturm. Im Preis von 40 Euro ist die Verköstigung enthalten. Weitere Termine sind am 12. Februar, 19. März, 16. April, 7. Mai und 11. Juni. Beim „Gourmet-Mittwoch“ erleben Besucher T am 18. Januar Gastronomie und Kultur für alle Sinne: Wissenswertes über die  Monheimer Lebensart werden von  Speisen in den Lokalen Bloomgold, La piccola enoteca und dem Restaurant Ohters umrahmt. Treffpunkt ist um 17 Uhr an der Tourist-Information im Landschaftspark Rheinbogen. Im Preis von 42 Euro ist die Verköstigung enthalten. Weitere Termine sind am 8. Februar, 8. März, 12. April, 17. Mai und 21. Juni.

Am Samstag, 21. Januar, bietet Monguide Christiane Büchel eine Führung zum Thema „Monheims Einzug in die Moderne“ an. Die Visionen des Bürgermeisters Philipp Krischer führten etwa ab 1900 zu einem enormen Innovationsschub. Die Tour führt Teilnehmer zu historischen Orten, die die rasante Stadtentwicklung Monheims seit dem Amtsantritt Krischers 1897 zeigen. Der Gang durch die Geschichte endet vor dem Monheimer Hochhaus. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Kunstwerk „Monheimer Geysir“. Die Teilnahme kostet acht Euro für Erwachsene und drei  Euro für Kinder und Jugendliche. Kinder unter zehn Jahren können an der Führung kostenlos teilnehmen. Ein weiterer Termin findet am 11. Februar statt. Am Donnerstag, 26. Januar, findet die Kulinariktour „Rheinische Gaumenfreuden“ statt. Beteiligt sind die Lokale Pfannenhof, Spielmann, Zum Vater Rhein und Culinarium. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr beim Zum Vater Rhein, An d‘r Kapell 4. Im Preis von 38 Euro ist die Verköstigung enthalten. Weitere Termine sind am 23. Februar, 23. März, 27. April, 25. Mai und 29. Juni.

Am Sonntag, 29. Januar, bietet Elke Minwegen ihre Ulla-Hahn-Führung „Verortet im Wort - Literarischer Mittag“ an. Dabei gehen Teilnehmer gemeinsam auf Spurensuche, besuchen das ehemalige Elternhaus, den Garten und den Leseschuppen der kleinen „Hilla“. Abgerundet wird die Führung mit einer Buchverkostung inklusive Snack und Getränk. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2-4. Die Teilnahme kostet 20 Euro für Erwachsene und zehn Euro für Kinder und Jugendliche. Kinder unter 10 Jahren können an der Führung kostenlos teilnehmen. Ein weiterer Termin findet am 30. April statt.Das Programm gibt es auf der Internetseite www.monheim-entdecken.de und in der Tourist-Information am Ingeborg-Friebe-Platz 19. Alle Termine in den kommenden Monaten stehen auch im städtischen Terminkalender auf der Internetseite www.monheim.de im Bereich „Freizeit und Tourismus“. Für alle Führungen der Monguides ist eine Anmeldung bis mindestens zwei Tage vor der Führung erforderlich, bei Kulinariktouren bis drei Tage vor der Führung. Bei den klassischen Stadtführungen am 30. April, 21. Mai und 25. Juni können Interessierte auch ohne Anmeldung teilnehmen. Anmeldungen werden in der Tourist-Information unter Telefon 02173 276444 oder per E-Mail an touristinfo@monheim.de entgegengenommen.

Wer selbst Gäste und Einheimische durch die Stadt führen möchte, kann sich zum Mon-Guide ausbilden lassen.  Im März gibt es  eine  Ausbildung an vier Wochenendtagen.

(pc)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort