Monheim Mega erhöht Strompreis

Nebenkosten : Mega erhöht zum 1. Januar den Strompreis

Jährlich 36 Euro mehr im Durchschnitt.

Ein Monheimer Durchschnittshaushalt mit einem Verbrauch von 3000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr wird ab Januar jährlich 36 Euro mehr für Strom bezahlen müssen. Dies teilte der kommunale Energieversorger Mega am Donnerstag mit. Der Arbeitspreis in der Grundversorgung steigt demnach für Mega-Kunden ab 1. Januar um 1,19 Cent auf 29,29 Cent/kWh. Geschäftsführer Christian Reuber begründet den Zuschlag mit „höheren gesetzlichen Umlagen, veränderten Marktgegebenheiten sowie gestiegenen Netznutzungsentgelten, bedingt durch Investitionen im Stromnetz, um auch in Zukunft maximale Versorgungssicherheit zu gewährleisten“. Beim Erdgas wird die Mega ihre Preise nach eigenen Angaben im kommenden Jahr unverändert lassen. Auskünfte gibt es bei der Mega an der Rheinpromenade 3 a, Telefon 02173 9520-222, Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.30 Uhr.

Zugleich weist die Mega auf den Sondervertrag StromFix hin, der einen Cent günstiger sei als der neue Preis in der Grundversorgung. Rund 50 Prozent der Monheimer Haushaltskunden nutzten ihn bereits. „Wer sich dafür entscheidet, kann am Beispiel von Familie Mustermann (Jahresverbrauch 3.000 kWh) rund 30 Euro im Jahr sparen“, so die Mega. Bedingung sei der Abschluss eines entsprechenden Sondervertrages mit einer Bindung für zwölf Monate. Sparen könnten die Kunden auch beim Erdgas. Hier bietet die Mega bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten einen Erdgasrabatt von 0,48 Cent auf den jeweils gültigen Arbeitspreis an. Kunden, die bereits mit entsprechenden  Sonderverträgen, sowohl beim Strom als auch beim Erdgas, ausgestattet sind, erhalten laut Mega in den nächsten Tagen ihre neuen Vertragsangebote auf dem Postweg.

(gut)