1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Kunstschule hat jetzt eine eigene Homepage

Monheim Kulturelle Bildung : Kunstschule hat jetzt eine eigene Homepage

Abgesehen vom Semesterprogramm informiert der Kalender auf der neuen Homepage über alle anstehenden Sonderveranstaltungen und das Programm der Kunstwerkstatt.

(elm) Die städtische Kunstschule hat ein neues digitales Zuhause: Unter http://www.kunstschule.monheim.de gibt es ab sofort alle Informationen zum Kursprogramm und anstehenden Veranstaltungen. Nach wenigen Klicks stellen sich die Kunstschule und die Kunstwerkstatt Turmstraße als Aktionsort in der Altstadt vor. Bislang war die Interpräsenz der Kunstschule ein Teil der städtischen Internetseite. Nun lassen sich alle Kurse, Workshops und Ferienangebote über die neue Seite buchen.

„Kunst ist etwas fürs Auge und mit der neuen Internetseite haben wir die Möglichkeit, die tollen Ergebnisse aus unseren Kursen und Workshops zu zeigen und Lust zum Mitmachen zu wecken“, sagt Schulleiterin Katharina Braun.

Abgesehen vom Semesterprogramm informiert der Kalender über alle anstehenden Sonderveranstaltungen und das Programm der Kunstwerkstatt. In der Mediathek gibt es Ergebnisse aus den Videokursen, Eindrücke von Kunstperformances und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für kreative Bastelprojekte. Außerdem gibt es zahlreiche Informationen über Kooperationen und Projekte sowie die Sonderaktionen der Kunstschule.

  • Monheim Kunst im öffentlichen Raum : „Im Duett“ von Timm Ulrichs wird am Samstag eingeweiht
  • Mega-Chef Christian Reuber.
    Strompreise in Monheim : Mega: Öko-Umlage sinkt und damit auch der Strompreis
  • Rund um die Biologische Station gibt
    Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene : Die Natur rund um die Biologische Station entdecken

Auf Instagram hält der Kanal @kunstschule_monheim bereits seit Beginn des Jahres kunstinteressierte Monheimerinnen und Monheimer auf dem Laufenden. Mit der Internetseite ergänzt die Kunstschule nun ihren digitalen Auftritt. In den kommenden Monaten wird die Internetseite dazu mit erweiterten Funktionen ausgestattet, die vor allem der Barrierefreiheit dienen. Um ein möglichst breites Publikum zu erreichen, wird es Übersetzungen in englische Sprache und leichte Sprache geben – um dem Motto „Kunst für alle“ zu entsprechen.