Monheim Kita Prenzlauer Straße feiert 50-Jähriges

Stadtgespräch : Kita Prenzlauer Straße in Monheim feiert ihr 50-jähriges Bestehen

Der Nachwuchs singt für Kinderrechte.

Die Kita der Arbeiterwohlfahrt an der Prenzlauer Straße in Monheim hat jetzt ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Mit dabei waren viele, die die Einrichtung begleitet und geprägt haben: ehemalige Kinder und Eltern, die frühere Leiterin Gaby Fromm, Vertreter vom Monheimer Jugendamt und natürlich auch das aktuelle Kita-Team um Leiterin Silke Hergl. In seinem kurzen Grußwort erinnerte Awo-Bezirksgeschäftsführer Jürgen Otto an die Pionierarbeit, die die Kita geleistet hat. Dabei hob er besonders die Bedeutung der praktischen Erfahrungen in der Sprachförderung und der interkulturellen Öffnung bei der Entwicklung der Präventionskette „Moki“ ab 2002 hervor. Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann unterstrich die soziale Bedeutung des langjährigen qualitativ hochwertigen Kita-Angebots für das Berliner Viertel und die soziale Inklusion von Kindern und Eltern. Denn die frühere Förderung von Anfang an gehört ebenso wie die Sprachförderung bereits seit dem ersten Tag zum pädagogischen Konzept der Einrichtung. Diese wichtige Arbeit werde in den kommenden Jahren durch verschiedene bauliche Maßnahmen zur weiteren Aufwertung des Quartiers flankiert. Im Anschluss verschafften die Kinder der Prenzlauer Straße ihrer Forderung nach Kinderrechten im Grundgesetz mit einem Lied Gehör und gaben auch noch ein Geburtstagsständchen.

Mehr von RP ONLINE