1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Karl-Heinz Göbel ist tot, Sportfunktionär und CDU-Politiker

Monheimer Sportfunktionär und CDU-Politiker : Karl-Heinz Göbel ist gestorben

Der langjährige Monheimer Kommunalpolitiker und Sportfunktionär Karl-Heinz Göbel ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Der zweifache Vater und ehemalige Betriebsschlosser war langjähriger Vorsitzender der Sportgemeinschaft Monheim und des Stadtsportverbands.

Der gebürtige Westfale Karl-Heinz Göbel war Anfang der 1970er-Jahre nach Monheim gezogen und 1975 in die örtliche CDU eingetreten.  1979 wurde er  Ratsherr und war bis 2014 für die CDU in verschiedenen Fachausschüssen aktiv. Seinen politischen Schwerpunkt setzte er allerdings von Beginn an in der Sportpolitik.  Dem Kreistag gehörte  Göbel von 1999 bis 2020 an. Unter anderem war er dort CDU-Fraktionssprecher im Sportausschuss. In dieser Zeit brachte er sich auch in das Sportförderkonzept des Kreises ein, dass es Monheim trotz der damals noch schlechten örtlichen Haushaltslage ermöglichte, das Rheinstadion zu sanieren.

In der CDU war Karl-Heinz Göbel in den Vorständen vom Ortsverband bis hin zum Kreisverband aktiv, auch beteiligte er sich als Mitglied der Senioren-Union rege an deren Angebot.

(mei)