1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Fußgänger rettet sich durch Sprung vor Auto

Parkplatz in Monheim : Fußgänger rettet sich durch Sprung zur Seite

(mei) Ein 70-jähriger Autofahrer ist laut Polizeibericht auf einem Großparkplatz Am Knipprather Busch ungebremst auf einen Fußgänger zugefahren, so dass dieser sich mit einem Sprung zur Seite retten musste.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte am Freitag gegen 15.10 Uhr ein 23-jähriger Monheimer vor dem Imbissbude auf dem Parkplatz eines Möbelhauses gestanden. Plötzlich sei ein schwarzer Mercedes-Benz um die Kurve gekommen und ohne zu bremsen auf den 23-Jährigen zugefahren. Trotz seines Sprungs zur Seite sei er von dem Wagen leicht berührt worden. Dies habe ein unbeteiligter Zeuge bestätigt. Der Mercedes fuhr davon. Über das Kennzeichen ermittelte die Polizei die Wohnanschrift des 70-Jährigen in Erkrath. Dort nahmen ihm Beamte den Führerschein ab und leiteten ein Strafverfahren wegen Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.