1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Drogenfahrer landet im Vorgarten

Monheim : Vorgarten: Ende einer Drogenfahrt

Ein 29-Jähriger ist wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen.

(og) Ein 29 Jahre alter Autofahrer aus Monheim ist am Dienstagvormittag mit seinem Wagen von der Königsberger Straße abgekommen und in einem Vorgarten gelandet. Glücklicherweise wurde bei diesem Unfall niemand verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 3000 Euro, teilt die Polizei mit.

Der Monheimer war laut Protokoll gegen 10.40 Uhr mit seinem Mazda auf der Königsberger Straße in Richtung Bleer Straße unterwegs, als er in Höhe der Stettiner Straße bei deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verlor.

Sein Wagen rutschte zunächst über die Bordsteinkante, krachte anschließend durch einen Gartenzaun und stoppte schlussendlich im Vorgarten eines Hauses an der Königsberger Straße. Das Ende einer Drogenfahrt.

Bei der Unfallaufnahme haben die Polizeibeamten Hinweise darauf gefunden, dass der Autofahrer während des Unfalls offenbar unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein daraufhin freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Das Testgerät hatte auf Amphetamine reagiert.

Die Folgen für den 29-jährigen Monheimer beschreibt die Polizei wie folgt: Die Beamten nehmen ihn mit zur Wache, wo er eine Blutprobe abgeben muss. Sein Auto ist nicht schwer beschädigt und muss abgeschleppt werden. Auf den Mann wartet nun ein Strafverfahren.