1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Dinos rocken auf der Freilichtbühne

Schräg : Dinos rocken auf der Monheimer Freilichtbühne

Beim Monheimer „Nichtival“ vom 13. bis 16. August kommen auch Kinder auf ihre Kosten. Organisator ist das Sojus-Team. Auf der Bühne stehen Einzelmusiker, Bands wie The O´Reillys and the Paddyhats, Flaschenkindaer, Lendgold, Giirl, Silentbass und auch die Gruppen Randale und Heavysaurus für Kinder.

In den vergangenen Monaten hat das Sojus-7-Team über den Mitmach-Sender Radio Rakete ein nach eigener Überzeugung abwechslungsreiches Kulturprogramm gesendet. Jetzt sollen auch Live-Konzerte wieder stattfinden können: Von Donnerstag, 13. August, bis Sonntag, 16. August, lädt die Kulturfabrik deshalb zur Musikreihe „Nichtival“ auf der Freilichtbühne an der Kapellenstraße ein.

Eigentlich sollte im Sommer zum dritten Mal das Festival „Draußen Tanzen“ an der Freilichtbühne stattfinden. Doch Corona machte auch dem einen Strich durch die Rechnung. „Als wir meine Veranstaltung absagen mussten, war ich furchtbar enttäuscht“, erinnert sich Organisator Adrian Breuer. „Jetzt haben wir gemeinsam dieses tolle Format auf die Beine gestellt und ich freu mich riesig darauf, das Ganze mitzugestalten – und auch wieder mit meiner Band Backseat Alley aufzutreten.“ Auf der Bühne stehen Einzelmusiker, Bands wie The O´Reillys and the Paddyhats, Flaschenkindaer, Lendgold, Giirl, Silentbass und am 14. und 15. August auch die Bands Randale und Heavysaurus für Kinder.

Randale wollen mit pfiffigen Texten und geradlinig gespielten Songs Rockmusik für die ganze Familie machen – und für Leute, die gar keine Kinder haben. Von Rock über Punk und Metal bis hin zu Reggae, Ska, Folk und Pop ist für kleine und große Zuhörer was dabei. Die augenzwinkernden Texte dazu handeln unter anderem von Fahrradhelmen, Zähneputzen, von Bewegung und Ernährung.

Die Dino-Metal-Band Heavysaurus spielt Kinder-Rock mit musikalischen Anleihen aus Hard Rock und Heavy Metal – verpackt in eine spektakuläre Bühnenshow mit Dinosaurier-Kostümen. Dabei bringen Heavysaurus die kleinen Rocker mit kindgerechten Texten immer wieder zum Singen, Tanzen und Headbangen. Sie sind nicht nur stark, wild und cool, sondern auch sehr lustig.

Sojus-7-Leiter Christian Kaindl ist stolz auf das Programm und sein Team. Neben der Corona-Pandemie ist nach seinen Worten auch der Umbau des Sojus eine große Herausforderung: „Unser Veranstaltungstechniker Jean-Pierre Banaszkiewicz hat ein super Konzept entwickelt, um der Coronaschutzverordnung gerecht zu werden und es den Besucherinnen und Besuchern gleichzeitig so angenehm wie möglich zu machen.“

Die Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau, Annika Raue, pflichtet ihm bei: „Wir sind alle sehr froh, dass es durch die Lockerungen und die tolle Idee für die Musikreihe, die vom ganzen Team und unseren Ehrenamtlichen gemeinsam ausgearbeitet wurde, jetzt endlich weitergeht.“