Monheim Deutsch-türkische Hochzeit kommt auf die Bühne

Monheim Theater : Deutsch-türkische Hochzeit kommt auf die Bühne

Die Komödie „Die Traumhochzeit" wird am 7. Dezember in der Aula aufgeführt.

(og) Der Frage, ob Liebe eigentlich Grenzen oder eine Nationalität hat, will das Theaterstück „Die Traumhochzeit“ auf den Grund gehen. In dem Stück stehen die Liebe des jungen türkischen Mannes Hakan zur deutschen Freundin Nina und die Hochzeitspläne der Beiden auf der einen, die Pläne der Eltern auf der anderen Seite.

Veranstalter des Events sind Stadtteilmanager Georg Scheyer und Gabriele Osten-Burnus vom städtischen Inklusionsbüro. Die Aufführung der deutsch-türkischen Theatergruppe „Halber Apfel“ rund um Autor und Leiter Murat Isboga beginnt am Samstag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Aula am Berliner Ring. Der Eintritt zu dem deutschsprachigen Stück kostet vier Euro an der Abendkasse.

Es ist ein Tanz der Gefühle, den die Zuschauer in einem Akt über 90 Minuten erleben. „Wir glauben, dass die ganze Thematik um Kulturaustausch und Integration nicht immer so ernst und verkrampft gesehen werden sollte. Das Thema kann über den Alltag hinaus auch einmal aus witziger und charmanter Perspektive betrachtet werden“, findet Mit-Veranstalter Georg Scheyer.

Die Aufführung soll angesichts  immer wieder auftretender Migrationsdebatten das gegenseitige Verständnis und Miteinander unterstützen helfen.

Ehrenamtler der Hospizbewegung St. Martin und der Jugendvertretung der Ditib-Moschee Monheim unterstützen die Veranstaltung, ergänzt Stadtsprecher Norbert Jakobs mit.

Samstag, 7. Dezember, 19 Uhr, Aula am Berliner Ring, Monheim