Monheim „Der Zauberer von Oz“ begeistert Kinder und Erwachsene

Monheim Musical : „Der Zauberer von Oz“ begeistert Kinder und Erwachsene

Mit kreativen Kostümen, tollen Choreographien und bunten Bühnenbildern, hat die Musical-AG der Musikschule Monheim mit dem „Zauberers von Oz“ das Publikum begeistert.

Die Geschichte handelt von Dorothy und ihrem Hund Toto, die von einen Sturm aus ihrer Heimatstadt Kansas in das Land von Oz gewirbelt werden. Um wieder nach Hause zu kommen, wollen die Beiden den Zauberer von Oz aufsuchen. Auf ihrem Weg zu ihm schließen sich ihnen immer wieder neue Weggefährten an, die auch auf die Magie des Zauberer zur Erfüllung ihrer Wünsche hoffen. Doch bevor dies geschieht, hat der Zauberer noch eine große Aufgabe für die Freunde.

Die fünf- bis 15-jährigen Darsteller entführten das Publikum mit ihrem Schauspieltalent in eine bunte Phantasiewelt. Mia Tilkov (15) und Lilly Ruhnauwiebusch (12) zeigten Talent. Für Mia Tilkov (15) war es die Freude am Singen, die sie für die Musical-AG begeisterte: „Für mich ist das Singen das schönste an der AG.“ Stimmlich überzeugte sie in ihrer Rolle als der Zauberer von Oz. Auch Lilly Ruhnauwiebusch (12) war von dem Musicalprojekt sofort entzückt. An ihren Rollen als Löwe, Hexenassistentin und gute Südhexe gefällt ihr vor allem das Schauspielern und Singen am besten. Über das Projekt konnten die beiden nicht nur viele neue Erfahrungen, sondern auch gute Freunde gewinnen.

Anderthalb Jahre lang haben die kleinen Künstler geprobt. Der Aufwand hat sich gelohnt. Denn die bekannte Musical-Geschichte wurde mit modernen Tänzen und Liedern neu zum Leben erweckt.

Die Musikschule Monheim wollte in diesem Jahr ein Musical für Jüngere aufführen – mit Erfolg. Die großen bunten von der Decke herabhängenden Zuckerstangen und Leuchtstäbe, die das Land von Oz kreativ darstellten, faszinierten nicht nur die kleinen Zuschauer.

Neben der beeindruckenden Kulisse, brachte vor allem die Rolle des feigen Löwen, das Publikum zum Lachen. Da können Hannah Carstens (7) und Antonia Neumann (6) nur zustimmen. „Mir haben aber auch die Maus und der Hund gut gefallen,“ sagt Hannah. Antonia mochte die Szene, in der die böse Hexe besiegt wird, am liebsten.

Die Beiden würden auch gerne mal bei einem solchen Projekt mitmachen. Auch Nina Hupperts (19) war von dem Musical begeistert: „ Mir hat es sehr gut gefallen, vor allem auch weil meine kleine Stiefschwester hier mitspielt,“ erzählt sie stolz.

Nina Hupperts stand auch selbst schon mal 2017 bei dem Musical Elavia auf der Bühne der Musikschule. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie aufgeregt man vor der ersten Aufführung ist. Doch den Darstellern war keinerlei Aufregung anzumerken. Selbst die Jüngsten tanzten, sangen und schauspielerten wie die Großen in ihren Rollen als Munchkins, fliegende Affen und Mäuse. Viele der Darsteller besetzten mehrere Rollen und spielten die verschiedensten Wesen aus Oz, denen die Hauptfiguren Dorothy und ihr Hund Toto auf ihrer Reise begegnen.

Micht nur die kleinen Zuschauer genossen die Vorstellung, sondern auch für die Erwachsenen war das Musical ein unterhaltsamer Genuss. Dass bestätigten die glücklichen Gesichter am Ende der Vorstellung. Auch den Künstlern selbst war eine gewisse Zufriedenheit nach der ersten, gelungenen Vorstellung anzumerken sowie die Vorfreude auf die noch folgenden.

Das Musical der Zauberer von Oz der Musikschule Monheim ist ein tolles Musical für die ganze Familie.

Carolin Hain