1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Der Kreis Mettmann macht seine neunte Impfstelle auf - in Monheim.

Monheim Corona : Kreis eröffnet Impfstelle in Monheim

(elm) Am Donnerstag, 20. Januar, eröffnet die dezentrale Impfstelle des Kreises Mettmann an der Heinestraße 10 in Monheim, in einem leerstehenden Ladenlokal. Donnerstags bis samstags können sich Menschen ab 12 Jahren von 10 bis 18 Uhr impfen lassen, teilt die Sprecherin des Kreises, Katharina Krause, mit.

In allen dezentralen Impfstellen des Kreises – mittlerweile sind es neun – wird mit den Impfstoffen von Biontech und Moderna geimpft. Es sind Erst-, Zweit- und Drittimpfungen möglich. Auffrischungsimpfungen können schon drei Monate nach der Zweitimpfung verabreicht werden. Um Wartezeiten zu verkürzen bittet der Kreis Mettmann, bereits vorab das Aufklärungsmerkblatt sowie den Anamnese- und Einwilligungsbogen des Robert Koch-Instituts ausgedruckt und ausgefüllt mitzubringen.  In Kürze wird eine weitere dezentrale Impfstelle in Heiligenhaus eröffnen. Darüber hinaus bietet der Kreis Mettmann mobile Impfangebote in den kreisangehörigen Städten an. Demnächst geht auch der eigens dafür ausgestattete Impfbus auf Tour. Eine Übersicht gibt es auf der Homepage des Kreises unter: https://www.kreis-mettmann-corona.de/Schnelle-Hilfe-FAQ/Impfung/