Monheim Brandschutz auf dem Stundenplan

Schule : Brandschutz auf dem Stundenplan

Die Monheimer Feuerwehr erklärt Schülern das richtige Verhalten im Notfall.

Brandschutz auf dem Stundenplan – das erlebten jetzt Dritt- und Viertklässler des Förderzentrums Süd an der Krischerstraße in Monheim. Möglich macht es ein Projekt der Feuerwehr. „Das richtige Verhalten bei einem Brand oder das Absetzen eines Notrufs kann man nicht früh genug lernen“, betont Brandoberinspektor Markus Paikert.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Ingo Nowok und Lehrerin Lea Krüger wurde ein Konzept erarbeitet. Es galt, einen für die Kinder leicht verständlichen und lehrreichen Unterricht zu gestalten. Was benötigt Feuer eigentlich, um brennen zu können? Wie ruft man die Feuerwehr, und wer ist sie überhaupt? Diese und mehr Fragen wurden in den Unterrichtseinheiten behandelt. Auch Experimente fehlten nicht. Zum Projektende konnte noch ein Löschgruppenfahrzeug erkundet werden. Außerdem wurde das richtige Löschen eines Feuers geprobt. Abschließend gab es noch eine Teilnahmebescheinigung als „Helfer der Feuerwehr“.

Angefangen hatte die Aktion vor etwa anderthalb Jahren als Pilotprojekt an der Grundschule Lerchenweg. Nun machte auch das Förderzentrum Süd mit. Markus Paikert hofft, dass weitere Grundschulen Interesse haben. Sie können sich unter Telefon 02173 9552-25 oder mpaikert@monheim.de bei ihm melden.

Mehr von RP ONLINE