Monheim Beide "Schiff ahoi"-Touren waren fast ausverkauft. Wiederholung geplant.

Monheim : 900 genießen Kultur auf dem Schiff

Beide "Schiff ahoi"-Touren der Monheimer Kulturwerke waren fast ausverkauft. Eine Wiederholung ist geplant.

Das Schiff am Monheimer Anleger – ein imposanter Anblick. Die Gäste knubbeln sich. Verkehrskadetten begleiten die Besucher an Bord. Die MS Fantasie der Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt GmbH, das zweitgrößte Schiff der Flotte,   ist am Sonntag zu zwei Kulturfahrten gestartet. 400 Gäste hat Monheims Kulturchef Martin Witkowski zur Familienfahrt am Nachmittag begrüßt. Das Weimarer Salonorchester spielt Caféhaus-Musik, während am Ufer die Kulturraffinerie 714, der Aalschockker und später auf der anderen Rheinseite die Stadt Zons vorbeiziehen.  Wo die Großen die Aussicht genießen, lassen sich Kinder schminken. „Die sind seelig-strahlend von Deck gegangen“, sagt Witkowski, der mit seinem zehnköpfigen Team jeden Gäst einzeln verabschiedet hat.

„Mit unseren beiden Schiff-ahoi-Touren haben wir uns den Monheimern vorgestellt und an Bord mit Programmheften und in Gesprächen auf unsere Angebote aufmerksam gemacht“, sagt er und zieht zufrieden Bilanz. „Am Abend waren 500 Gäste dabei“, berichtet er. Zu der Musik von „Tom Gaebel an His Orchestra“ haben die Seefahrer auf Zeit auf dem Oberdeck getanzt und die Band nur nach einigen Zugaben gehen lassen. „Wir haben viel  positive Rückmeldungen bekommen’“, sagt Witkowki und denkt laut über eine Wiederholung nach.

Nächster Punkt zum Start in die Kultursaison ist das Gartenkonzert am 25. August mit   „Passo avanti“. Dort geht’s von Klassik zum Jazz. auch für Landratten geeignet.

Mehr von RP ONLINE