Monheim Beförderungswelle bei den Altstadtfunken

Jecken-Lohn : Beförderungswelle bei den Altstadtfunken

Der Monheimer Karnevalsverein ehrt seine verdienten Mitglieder.

Auch in der jüngsten Session wurden wieder die Jubilare der Monheimer Altstadt-Funken geehrt. Da das Vereinslokal „Zum Drüe“ nicht mehr zur Verfügung steht, wichen die Rot-Weißen in den Zollhof aus. Der Vorsitzende Manfred Godek beförderte Lina Schlupp und Günter Bosbach zum Oberfunkenmariechen beziehungsweise zum Oberfunken. Carina John nennt sich jetzt Hauptfunkemariechen und ist wie Pascal Pietrzik zehn Jahre dabei. Zum Funkenunteroffizier für 15-jährige Mitgliedschaft wurden Frank Eickelpoth und Udo Schneider ernannt. 20 Jahre sind bereits Tanzoffizier Daniel Berner, Udo Bormacher, Ingo Glass, Frank Hardy, Jürgen Hardy und Funkendiakon Josef Kürten dabei. Für 25 Jahre wurden Klaus Sonntag und Paul Domin geehrt. Sie erhielten unter anderem den Sternorden für besondere Verdienste. So ganz ohne Drüe ging es dann doch nicht. Zum Foto wurde traditionell das alte Zuhause der Funken wieder aufgesucht, bevor es zum Kinderzug ging.

Weitere Auskünfte zu den Altstadtfunken gibt Geschäftsführer Torsten Schlender, Telefon 0151 12051381. Sehenswert ist auch die Homepage des Vereins: www.altstadtfunken-monheim.de

(gut)