Monheim Bauarbeiter in Baugrube verschüttet

Monheim · Am Montag wurde an der Alfred-Nobel-Straße auf einer Baustelle in einer Baugrube bei einem Unfall ein Arbeiter verschüttet.

 Ein Bauarbeiter wurde am Montag in Monheim verletzt.

Ein Bauarbeiter wurde am Montag in Monheim verletzt.

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Gegen Mittag wurde die Leitstelle der Feuerwehr informiert, dass ein Bauarbeiter bei Erdarbeiten verschüttet wurde. Die Feuerwehr rückte aus. Zusätzlich wurde ein Notarzt aus Langenfeld alarmiert.

Beim Eintreffen wurde klar, dass ein Bauarbeiter bei Tiefbauarbeiten in circa drei Meter Tiefe unter einem Rohr von einer eingestürzten Böschungskante bis zum Bauchraum verschüttet war. Nach einer schnellen Bodenanalyse und Sicherungsarbeiten konnte der Mann gesichert und erstversorgt werden.

Zeitgleich wurde eine Schleifkorbtrage, die speziell für die Rettung aus unwegsamen Gelände konzipiert ist, zur Personenrettung über die Drehleiter vorbereitet.

Nach der Rettung aus dem Erdreich wurde der Mann über die Drehleiter aus der Baugrube gehoben. Der Mann kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Die Baugrube wurde gesperrt und der Polizei übergeben, das Amt für Arbeitsschutz wurde informiert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort