1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim Bankangestellte vereitelt Trickbetrug

Trickbetrüger : Bankangestellte vereitelt Trickbetrug

Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin hat am Mittwoch eine 81-jährige Frau aus Monheim vor einem großen finanziellen Schaden bewahrt. Ihr mutiges Handeln hat verhindert, dass die Seniorin Opfer eines perfiden Trickbetrugs wurde.

(og) Wie die Polizei mitteilt, hat die 81-Jährige gegen 10.30 Uhr einen Anruf erhalten, bei dem sich ein Mann für ihren Enkel ausgab. Der Anrufer gab an, gerade in Köln einen schweren Verkehrsunfall verursacht zu haben und benötige für die Regulierung des Schadens dringend 15.000 Euro. Der Anrufer habe die Frau offenbar so stark unter Druck gesetzt, dass sie zu ihrer Bank ging, wo sie das Geld abheben sollte, berichtet die Polizei. Die Bankangestellte, die aufgrund von Schulungen und  Berichten in den Medien sensibilisiert  für die Maschen von Trickbetrügern ist, wird deshalb stutzig, als die Seniorin ihr den Grund für die außergewöhnliche Geldabhebung nennt. Die Bankmitarbeiterin bat die 81-Jährige vor der Abhebung noch einmal mit einem weiteren Familienangehörigen Rücksprache zu halten. Als die Seniorin ihrer Tochter von dem vermeintlichen Unfall und dem Anruf erzählte, flog der Schwindel auf. Kurz darauf brachte die Frau gemeinsam mit ihrer Tochter den Trickbetrugsversuch bei der Polizei zur Anzeige. Diesen Vorfall nimmt die Kreispolizeibehörde Mettmann zum Anlass, um vor den verschiedenen Maschen von Trickbetrügern am Telefon zu warnen, die sich oftmals gezielt ältere Menschen als Opfer ihrer kriminellen Machenschaften aussuchen.

Alleine am Mittwoch hat die Polizei im gesamten Kreisgebiet mehr als 30 solcher Betrugs-Anrufe registriert.