Jubiläumsfeier an der Maiwald-Schule Armin Maiwald zu Gast in Monheim

Monheim · Zwei Jahre nach dem Ausfall der Jubiläumsfeier konnte jetzt an der Humboldtstraße gefeiert werden. Zur großen Freude von Kindern, Eltern und Lehrern schaute auch der Grimmepreisträger vorbei.

Gruppenbild mit Autor: Grimme-Preisträger Armin Maiwald feierte in „seiner“ Schule.

Gruppenbild mit Autor: Grimme-Preisträger Armin Maiwald feierte in „seiner“ Schule.

Foto: Stadt Monheim/Michael Hotopp

Prominenten Besuch gab es kurz vor dem Start in die Herbstferien an der Armin-Maiwald-Schule. Der Namenspate und bei Kindern wie Eltern gleichermaßen beliebte Miterfinder der „Sendung mit der Maus" stattete der nach ihm benannten Schule einen Besuch ab. Eigentlich hatte dieser Besuch von Armin Maiwald schon 2020 stattfinden sollen – anlässlich des zehnten Namensjubiläums. Doch dann kam auch hier Corona dazwischen. Nun konnte gemeinsam mit dem Gast also schon das volle Dutzend gefeiert werden.

Die aus der ehemaligen Geschwister-Scholl- und der Alexander-von-Humboldt-Schule hervorgegangene Verbundschule trägt seit Oktober 2010 den Namen des Grimme-Preisträgers. Das verspätetet Jubiläum feierten nun rund 1000 Gäste vor allem im Außenbereich der Schule nach. Für das bunte Programm, bei dem es für die Kinder an 14 Stationen auch ein paar spannendende Aufgaben zu lösen gab, wurde zudem die Turnhalle genutzt. 

Der inzwischen 82-jährige Armin Maiwald hatte die Einladung des Fördervereins der Schule gerne angenommen und stand nach seiner kleinen Begrüßungsansprache auch noch für zahlreiche Fotos zur Verfügung. Eine zufriedene Schulleiterin Rafaela Langnickel freut sich mit ihrem Team nun schon auf das nächste große Fest. Im Frühjahr 2024 kann voraussichtlich die Eröffnung des neue Schulgebäudes gefeiert werden.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort