1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Mona Mare: Schlüssel und Auto weg

Monheim : Mona Mare: Schlüssel und Auto weg

Spinde im Monheimer Schwimmbad aufgebrochen. Verdächtige beobachtet.

Unbekannte haben am Sonntagnachmittag im Schwimmbad Mona Mare mindestens drei Bekleidungsspinde aufgebrochen. Dabei stahlen sie einem 35-jährigen Langenfelder neben einem Mobiltelefon auch noch die Autoschlüssel - und kurz darauf dessen VW Golf, der in der Nähe des an der Kurt-Schumacher-Straße gelegenen Bads geparkt war. Dabei wurden zwei Verdächtige beobachtet und beschrieben. Im Sommer letzten Jahres waren innerhalb weniger Wochen auf ähnliche Weise im Mona Mare erst drei Autoschlüssel, dann die zugehörigen Fahrzeuge gestohlen worden.

Während die Täter laut Polizei am Sonntag einen der drei aufgebrochenen Schränke lediglich durchsuchten, stahlen sie einem anderen Badegast Geld und Mobiltelefon. Der offensichtlich mit dem Schlüssel aus dem Spind des Langenfelders gestartete schwarze VW Golf mit ME-Kennzeichen soll einen Wert von rund 5500 Euro haben.

Zwei Männer, die zumindest für den Autodiebstahl infrage kommen sollen, beschrieb die Polizei wie folgt: Beide sind 18 bis 25 Jahre alt, stark gebräunt, dunkelhaarig, von südländischem Aussehen, schlank und 1,75 bis 1,80 Meter groß. Bekleidet war einer mit schwarzer Baseballkappe mit "New York Yankees"-Zeichen; heller Strickjacke mit breitem Kragen und doppelter Knopfreihe sowie dunklen Ellbogen-Patches; heller, eng sitzender Jeanshose; hellen Schuhen mit dunkler Sohle. Der mutmaßliche Komplize hatte eine weiße Baseballkappe mit kleinen schwarzen Punkten; ein schwarzes langärmeliges Oberteil mit hellerem Aufdruck; eine helle, eng sitzende Hose; schwarze Schuhe mit weißen Schnürsenkeln; einen dunklen Rucksack.

Die Polizei weist darauf hin, in Schwimmbädern zur Aufbewahrung von Geld, Handys und Schlüsseln Wertschutzfächer zu nutzen.

(mei)