Femke Zimmermann: "Mit Essen sollte man sich etwas Gutes tun"

Femke Zimmermann : "Mit Essen sollte man sich etwas Gutes tun"

Ernährungsberaterin gibt Tipps zur gesunden Ernährung nach den Weihnachtsfeiertagen.

Kreis Mettmann Die Erkrather Ernährungstherapeutin und Lebensberaterin Femke Zimmermann berät unter dem Firmennamen und Motto "Essen mit Fe.Z — Ernährungsberatung, die Spaß macht!" unter anderem Menschen mit Übergewicht.

Süßigkeiten und Weihnachten — das gehört einfach zusammen. Auch stapeln sich bei vielen noch die Plätzchen auf den Tellern. Wie wird man die Weihnachtspfunde wieder los?

Zimmermann In Sachen Ernährung gilt weiterhin die alte Regel: Wer mehr Kalorien zu sich nimmt als er verbraucht, nimmt zu, wer weniger isst, nimmt ab. Wichtig ist, dass wirklich die Motivation da ist, um abzunehmen. Im Winter ein bisschen mehr Gewicht zu haben als im Sommer ist übrigens bei vielen Menschen ganz natürlich.

Wie motiviere ich mich denn am besten, um Maß zu halten?

Zimmermann Viele Menschen haben leider den Genuss verlernt. Für echten Genuss fehlt oft die Zeit. Essen wird häufig missbraucht, um die eigentlichen Bedürfnisse zu übertünchen. Dabei sollte man sich mit Essen lieber ganz bewusst etwas Gutes tun.

Also muss ich gar nicht auf leckeres Essen verzichten?

Zimmermann Nein, im Gegenteil. Eine Hungerkur ist kontraproduktiv. Wer zu wenig isst, nimmt vielleicht schnell einige Kilogramm ab, aber die sind auch schnell wieder da. Wichtig ist es, sehr bewusst zu essen und vor dem Punkt damit aufzuhören, an dem das schlechte Gewissen einsetzt.

Das schlechte Gewissen nach dem fünften Weihnachtsplätzchen . . .

Zimmermann Es ist gar nichts gegen Süßigkeiten einzuwenden. Viele tun so, als seien sie überrascht, etwa von dem großen Essensangebot auf den Weihnachtsmärkten. Sie kaufen und essen viel und schimpfen dann über die kalorienreichen Lebensmittel. Besser ist es, vorher zu planen, dass man die gebrannten Mandeln essen möchte, sich darauf zu freuen und das Essen dann zu zelebrieren. So endet es auch nicht in Völlerei.

Viele nehmen sich für das neue Jahr vor, ihr Gewicht zu reduzieren. Ein guter Zeitpunkt?

Zimmermann Ja und nein. Wenn eine klare Entscheidung zur Gewichtsabnahme getroffen wird, ist der Zeitpunkt egal. Erfahrungsgemäß isst man allerdings im Sommer, allein schon wegen der Temperaturen lieber frisches Obst und Salat. Hauptsache ist, man setzt sich nicht zu sehr unter Druck. Eine gesunde Gewichtsabnahme dauert eben ihre Zeit.

Wie viele Kilo in welchem Zeitraum sind realistisch?

Zimmermann Das ist sehr individuell. Lieber in kleinen Schritten planen, dann stehen die Chancen besser, dass man das niedrigere Gewicht hält. Wichtig ist übrigens auch die Unterstützung von außen. Ein nettes Wort oder ein schönes Kompliment sind die besten Ermutigungen.

Die Fragen stellte Ina Armbruster.

(RP)
Mehr von RP ONLINE