Langenfeld: Mit 2,0 Promille in die Tankstelle geschleudert

Langenfeld: Mit 2,0 Promille in die Tankstelle geschleudert

Ein volltrunkener Autofahrer ist am frühen Sonntagmorgen in eine Tankstelle an der Richrather Straße gerast, teilte die Polizei erst gestern mit. Der 30 Jahre alte Langenfelder sei unverletzt geblieben, der Schaden betrage mindestens 11.000 Euro.

Gegen 1.20 Uhr war der 30-Jährige mit seinem silbergrauen Audi A4 auf der Richrather Straße stadteinwärts unterwegs. In Höhe der Hausnummern 32 bis 34 verlor er laut Polizeibericht die Kontrolle über das Fahrzeug. Vermutlich ungebremst kam der Wagen nach rechts von der Straße ab, durchbrach den Zaun der Tankstelle und schleuderte zwischen Tanksäulen hindurch, nur knapp an einem abgestellten Mercedes Sprinter vorbei. Bei der Unfallaufnahme stellte sich nach Polizeiangaben heraus, dass der Unfallfahrer betrunken war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,0 Promille. Seinen Führerschein ist er los, ein Strafverfahren läuft.

(mei)
Mehr von RP ONLINE