1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Melancholie und Sehnsucht gepaart mit Ironie und Witz

Monheim : Melancholie und Sehnsucht gepaart mit Ironie und Witz

Die Musik-Veranstaltungsreihe Klangsaiten geht in die sechste Runde. Morgen, 19.30 Uhr, spielt Wolfgang A. Noethen zusammen mit seiner Band "Who is afraid of the big bad Wolf" auf der Terrasse des Spielmanns, Turmstraße 21. Der Kölner Musiker wird gerne als Melankomiker bezeichnet, denn er verbindet eine gepflegte Melancholie in seiner Musik und eine düstere Sehnsucht in seinen Texten mit Ironie und Witz in seinen Ansagen und der Liveperformance.

Noethen hat sich nicht nur als Mastermind der Indierockband "backyard poetry" und des Streicher-Trios "Who is afraid of the big bad Wolf?" einen Namen gemacht, sondern besitzt inzwischen auch als Moderator einer regelmäßigen Konzertreihe Kultstatus und betätigt sich als Cross-Art-Künstler mit Kompositionen und Klanginstallationen für Performances und Lesungen. Vergleiche seiner Musik — die er selbst gerne Slow-Folk nennt — mit Damien Rice, Connor Oberst und nicht zuletzt auch Morrissey hört der Multiinstrumentalist nicht selten und lässt sie widerstandslos über sich ergehen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

(elm)