Langenfeld: Mehr tun für den Radverkehr

Langenfeld : Mehr tun für den Radverkehr

Wie in den Vorjahren stimmten die Grünen wieder gegen den Haushalt. Dessen Zielrichtung stimme nicht, befand Fraktionssprecher Konrad. Immerhin erinnerte er an die nach Jahren des Widerstands erreichte Harmonie in Sachen zweite Gesamtschule.

"Waren das nicht schöne Bilder, als wir am Stand vor der Galerie gemeinsam für die neue Gesamtschule geworben haben?" Mit Freude haben die Grünen laut Konrad aufgenommen, dass sich der Bürgermeister für die Windkraft einsetzt. Doch die Höhenbegrenzung auf 100 Meter in der Reusrather Windkraft-Konzentrationszone schrecke potenzielle Investoren ab.

Das im Klimaschutzkonzept benannte "Strategiekonzept Radverkehr" sind nach Konrads Worten ein halbherziger Versuch. Hingegen seien Anträge der Grünen zur Sanierung von Radwegen oder einer Radstation mit Verleihsystem und Reparaturwerkstatt abgelehnt worden. Kritik übte Konrad an der großen Bautätigkeit in Langenfeld. "Für die Regionalplanung sind Flächen zur Bebauung gemeldet worden, die bisher als geschützt galten." Vehement sprach er sich gegen die Senkung der Gewerbesteuer aus. mei

(RP)