1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Mädchen aufgepasst: "Lass dich nicht K. O.-Tropfen!"

Monheim : Mädchen aufgepasst: "Lass dich nicht K. O.-Tropfen!"

Vor so genannten K.O.-Tropfen warnen die Gleichstellungsbeauftragte und das Jugendamt der Stadt. "Besonders Mädchen sind gefährdet", so Gisela Herforth, weil K.O.-Tropfen benutzt werden, um sie gefügig, willenlos zu machen, um sie gar zu vergewaltigen oder auszurauben." Weil die Tropfen meist farb- und geruchlos sind, können sie leicht unter ein Getränk gemischt werden.

Die Wirkung ist mehr als schlimm: Kontroll-, Realitäts- und ein mehrstündiger totaler Erinnerungsverlust. Die Tatorte sind in der Regel Diskotheken, Gaststätten und jetzt im Karneval natürlich auch die Straßen. – Wie können sich junge Frauen schützen? Hier ein paar Tipps: Getränke am besten nur in geschlossenen Flaschen kaufen. Getränke bei der Bedienung selbst bestellen und entgegennehmen. Keine Getränke von Unbekannten im Vorbeigehen entgegen nehmen. Nicht aus fremden Flaschen oder Gläsern trinken. Eigene, offen stehende Getränke nicht unbeaufsichtigt lassen. Beim leisesten Verdacht muss sofort ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

(RP)