Langenfeld: Lukas-Kirchengemeinde lädt zu Tischgesprächen ein

Langenfeld : Lukas-Kirchengemeinde lädt zu Tischgesprächen ein

Hat die Familie Zukunft? Wieviel Verschiedenheit halten wir aus? Gibt es auch kulturelle Grundnahrungsmittel? Mit derlei Fragen zur Zeit befasst sich in der Richrather Lukaskirche ab morgen ein Runder Tisch der Evangelischen Kirchengemeinde. Die für jeden offenen Gespräche sind immer mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr. "Bei Brot, Käse, Obst und Wein sitzen wir im gleichen Raum zu Tisch, in dem am Sonntag Gottesdienst gefeiert wird. Aktuelle Themen aus Ethik, Kirche und Welt werden uns begleiten - und immer ein Bibeltext", sagt Pfarrer Andreas Pasquay.

Inspirieren lassen wollen sich die Teilnehmer der Reihe "Zu Gast in Lukas" von drei Vorbildern: dem Runden Tisch in der DDR nach dem Zusammenbruch des SED-Regimes, der legendären Tafelrunde am Hofe König Arthurs und dem langen Tisch im Hause Martin Luthers, an dem er - zusammen mit seiner Frau Käthe - und den Studenten der Theologie saß und seine berühmten "Tischreden" hielt.

"Aus allen drei Beispielen wählen wir in unserer neuen Form der geistlichen Abendgespräche ein Element: das 'Begegnung auf Augenhöhe von Menschen unterschiedlicher Meinungen' aus den Runden Tischen der End-DDR, die 'Geselligkeit' aus der Tafelrunde König Arthurs und das geerdet-pragmatisch geistliche Gespräch aus dem Hause des Reformators", sagt Pasqay, der die Reihe zusammen mit den Presbytern Karin Seitz und Wolfgang Lepper organisiert.

Das Buch "Ethik - Die Grundfragen unseres Lebens" des ehemaligen Berliner Bischofs und evangelischen Ratspräsidenten Wolfgang Huber soll eine der Grundlagen der Gespräche sein. Die Teilnahme ist kostenlos - eine Gabe zum gemeinsam gedeckten Tisch ist willkommen. Weitere Auskünfte gibt Pfarrer Andreas Pasquay unter andreas.pasquay@kirche-langenfeld.de.

(gut)
Mehr von RP ONLINE