Neue Sirenen imEeinatz Kreisweiter Probealarm am 8. September

Langnefeld/Monheim · Beim landesweiten Sirenen-Probealarm werden am 8. September auch im Kreis Mettmann die Signale ausgelöst. Ab 11 Uhr werden mit jeweils fünfminütiger Pause die Signale Entwarnung, Warnung und erneut Entwarnung zu hören sein.

Sirenen auf dem Schlauchturm der Langenfelder Feuerwache.

Sirenen auf dem Schlauchturm der Langenfelder Feuerwache.

Foto: Matzerath, Ralph (rm)/Matzerath, Ralph (rm-)

(og) Beim landesweiten Sirenen-Probealarm werden am 8. September auch im Kreis Mettmann die Signale ausgelöst. Ab 11 Uhr werden mit jeweils fünfminütiger Pause die Signale Entwarnung, Warnung und erneut Entwarnung zu hören sein. Dabei heulen erstmals auch neue Hochleistungssirenen auf, die derzeit im Kreisgebiet verbaut werden und die teilweise aus den 1960er Jahren stammenden Anlagen ersetzen.  Diese Arbeiten  werden noch einige Monate dauern. Deshalb sei beim Probealarm am Donnerstag noch keine flächendeckende Warnung möglich ist, teilt der Kreis mit. Ein einminütiger Dauerton  bedeutet  „Entwarnung“;   ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton ist das Warnsignal. Nach der  Pause beendet um 11.12 Uhr ein einminütiger Entwarnungsdauerton den Test.