Langenfeld/Oberhausen: Langenfelderin tanzt bei Sister Act mit

Langenfeld/Oberhausen: Langenfelderin tanzt bei Sister Act mit

Maren Somberg (28) steht im Musical "Sister Act" auf der Bühne, das gestern in Oberhausen Premiere hatte.

Für Maren Somberg (28) ist, wie sie sagt, ,,mein Traum wahr geworden". Die Langenfelderin wirkt im Musical "Sister Act" mit, das gestern im Stage-Metronom-Theater des Oberhausener Centro Premiere hatte. In dem Stück, in dem Nonnen zunehmend aus ihren strengen Konventregeln ausbrechen und das mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle ein Kino-Kassenschlager war, spielt die 28-Jährige im Ensemble mit; außerdem sie ist die Zweitbesetzung für eine der Hauptrollen, Schwester Mary Patrick.

Maren Somberg hat schon von Kindesbeinen an voller Begeisterung auf der Bühne gesungen – ob in der Band der Marienschule Opladen, im Langenfelder Kinder- und Jugendchor, auf Hochzeiten oder bei Stadtfesten. Nach dem Abitur absolvierte die Langenfelderin an der Berliner Schule für die darstellenden und bildenden Künste "Die Etage" eine Ausbildung zur Musicaldarstellerin. Nach eigenen Angaben bewarb sich Maren Somberg danach ein Jahr lang für kleinere Rollen.

Dann sei sie auf die Ausschreibung von "Stage Entertainment" (eine der weltweit führenden Unternehmen im Live-Entertainment) für eine Rolle im Musical "Sister Act" aufmerksam geworden. "Da wusste ich sofort: Das passt zu mir!" Also bemühte sie sich darum. Das Casting (die Audition) begann. Nach drei Runden voller Gesang, Schauspielerei und Tanz war es soweit: Sie darf bei den schrillen Nonnen mitmachen.

"Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht", sagt Maren Somberg stolz. Das Musical mache ihr sehr viel Spaß und sie nehme dabei in Kauf, dass sie kaum Freizeit habe. "Der Montag ist mein Wochenende", sagt sie, den nutze sie zum Regenerieren. Die Arbeit in einem Musical-Ensemble koste "sehr viel Energie", musste sie feststellen. So schön der Trubel auch sei, so genieße sie auch gerne einfach mal die Ruhe und lese ein Buch. Erst war sie zur Ausbildung nach Berlin gezogen, dann für den Showberuf nach Oberhausen. "Langenfeld bleibt dennoch meine Heimat", beteuert sie. "Es ist die Stadt, in der ich aufgewachsen bin."

"Wir sind unglaublich stolz und freuen uns mit ihr", sagt ihre Schwester Katrin. Wie die Bühnenkarriere mittelfristig weitergeht, weiß Maren Somberg noch nicht, aber es wird sicher die Zeit kommen, in der sie wieder um eine Rolle kämpfen muss.

Das Musical "Sister Act" wird noch für einige Monate im Oberhausener Stage-Metronom-Theater, Centroallee 1000, zu sehen sein. Ticketpreis und Uhrzeit sind vom gewünschten Tag abhängig.

(RP)