Langenfeld: Langenfelder schreiben ihre Erinnerungen auf

Langenfeld : Langenfelder schreiben ihre Erinnerungen auf

Zeitzeugen-Projekt der Volkshochschule zum 70. Stadtgeburtstag. Am kommenden Samstag Auftakt-Seminar.

Zum 70. Stadtgeburtstag von Langenfeld plant die Volkshochschule ein Zeitzeugenprojekt. Nach Angaben von VHS-Chef Christian Fliegert sollen "waschechte Langenfelder Geschichten aus ihrem Leben vor Ort erzählen". Die gesammelten Berichte würden dann im Verlauf des Jahres in gedruckter Form veröffentlicht. Dafür sucht die Volkshochschule laut Fliegert erstens Erzähler, die aus ihrem Leben in Langenfeld berichten. Und zweitens Geschichtenschreiber, "die Langenfelder Erinnerungsschätze aufzeichnen und in eine gut lesbare Form bringen". Am kommenden Samstag gibt es ein Auftaktseminar.

Foto: Stadtarchiv Langenfeld

Mitmachen kann laut Fliegert jeder, der sich für die Erzählungen seiner Mitbürger interessiert - egal ob Langenfelder Urgestein oder Neubürger. "Möglicherweise möchte jemand auch seine eigene Langenfeld-Geschichte festhalten." Die Einladung richte sich an Alt und Jung, auch an Schüler ab Klasse 11, die Interesse an der Sache und Freude am Schreiben haben.

Das Auftaktseminar ist am kommenden Samstag von 9.30 bis 17 Uhr im Kulturzentrum, Hauptstraße 135. Die Teilnahme ist gratis, aber eine Anmeldung erbeten. Die erfahrende Biografin, WDR-Autorin und Dozentin Renate Naber wird das Schreibseminar unter dem Titel "Gelebtes Leben in Worte gefasst - wie man biografisch schreibt" leiten. Darin wird sie die wichtigsten Fragen zum Verfassen biografischer Texte beantworten: Wie führe ich ein biografisches Gespräch? Wie bekommt man das pralle Leben in eine überschaubare Form? Lokalhistoriker Günther Schmitz wird kurz die für Langenfeld wesentlichen Eckdaten in Erinnerung rufen und den Teilnehmern damit Material für spannende Fragestellungen liefern. Die Ergebnisse werden in einem zweiten Workshop zusammengeführt und anschließend gedruckt.

Infos und Anmeldung unter der Kursnummer F1420 bei der VHS im Rathaus, Tel. 02173 - 7944555, www.vhs-langenfeld.de

(mei)