Langenfeld: Langenfelder Lions auf den Spuren Luthers und Goethes

Langenfeld : Langenfelder Lions auf den Spuren Luthers und Goethes

Das lange Wochenende haben die Langenfelder Lions zu einer viertägigen Reise nach Weimar und Erfurt genutzt. Das von Präsident Burkhard Lingenberg zusammengestellte Programm war mit historisch-kulturellen Sehenswürdigkeiten gespickt.

Schon auf der Hinfahrt folgte der Benefizverein in Eisenach den Spuren Johann Sebastians Bach. Vom Bachhaus ging's hinauf zur Wartburg mit der Stube, in der Reformator Martin Luther die Bibel übersetzte. In Erfurt spazierten die rund 25 Teilnehmer bei einem geführten Stadtrundgang unter anderem über die Krämerbrücke und zeigten sich sowohl vom berühmten Augustiner-Kloster als auch insgesamt von der quirligen Thüringer Landeshauptstadt beeindruckt.

Die letzten Tage galt es, Weimar mit seinen vielfältigen Sehenswürdigkeiten zu entdecken: Goethe, Schiller, Liszt, Anna-Amalie, Bauhaus . . . Zum festlichen Abendessen im Biedermeier-Salon des Hotels erschien sogar Geheimrat Goethe persönlich, um mit den Langenfeldern zu plaudern.

(mmo)