1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfelder Chor „ImPuls“ gestaltet einen digitalen Adventskalender

Von und für Langenfelder : Chor „ImPuls“ gestaltet digitalen Adventskalender

Die einzelnen Türchen, die sich auf der Internetseite des Chores unter www.chorimpuls-langenfeld.de öffnen, sind mit ganz persönlichen musikalischen Beiträgen, Besinnlichem und Heiterem gefüllt.

Der Chor ImPuls der Kirchengemeinde St. Josef und Martin sei einfallsreich, wenn es um das Singen und Musizieren unter Corona-Bedingungen gehe, so der Chorleiter Matthias Krella. Eine besondere Aktion habe sich der Chor ImPuls für die Adventszeit ausgedacht. So gestalteten die Sänger einen digitalen Adventskalender. Die einzelnen Türchen, die sich seit Anfang Dezember auf der Internetseite des Chores unter www.chorimpuls-langenfeld.de öffnen, seien mit ganz persönlichen musikalischen Beiträgen, Besinnlichem und Heiterem gefüllt, die zum Innehalten und Lauschen einladen.

Einige Sänger des Chores beteiligten sich regelmäßig an der musikalischen Gestaltung der Sonntagsgottesdienste. Chorleiter Matthias Krella stellt kleinste vokale Ensembles mit vier bis sechs Personen zusammen, die den Gemeindegesang unterstützen oder mehrstimmige Chorstücke vortragen. Matthias Krella sieht darin etwas Positives: Die einzelnen Sänger, die mit großem Abstand voneinander stünden, sängen nun viel eigenständiger und lernten, mit ihrer Stimme bewusster umzugehen.

  • Symbolfoto: dpa
    Frauenberatung in Goch : „Impuls“ feiert den 20. Geburtstag
  • Die Chor-Jubilare (v.l.): Anita Janßen, Thomas
    Chöre in Alpen : Cäcilienchor an St. Vinzenz ehrt vier treue Mitglieder
  • Beim Heimatabend im Januar ließen die
    Chorjubiläum in Pont : Ponter Chor ist 100 Jahre alt

Der Weihnachtsbaum vor der Kirche St. Josef sei ein weiteres sichtbares Zeichen für die lebendige Chorgemeinschaft. Die Sänger des Chores schmückten den Baum gemeinsam.Wegen des geltenden Versammlungsverbots muss das für den 13.Dezember geplante Advents- und Weihnachtsliedersingen abgesagt werden.

Im Sommer wurde mehrmals ein offenes Singen auf dem Gelände zwischen der Kirche St. Josef und dem neuen Pfarrzentrum Ankerplatz angeboten. Ab September begannen wieder die Proben im kleinen Kreis, diese mussten leider Ende Oktober eingestellt werden, bedauert der Chorleiter.

(pc)