Langenfeld: Langenfelder besuchen Senlis

Langenfeld: Langenfelder besuchen Senlis

Die KAB hat die Fahrt zu ihrem 125ten Geburtstag organisiert.

Sechs Tage haben Langenfelder in Senlis verbracht. Anlass der Fahrt war der 125te Geburtstag der KAB. Die Tour führte die 37 Teilnehmer über Mons, einer malerischen Stadt in Belgien, nach Senlis. Das Partnerschaftskomitee und dessen stellvertretende Vorsitzende Ina Bonvalot bereiteten den Gästen ein herzliches Willkommen.

Die Gruppe besichtigte die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Senlis gemeinsam mit den Reiseführerinnen Marie Nöelle-Thomas und Marie Paule Mallard. Die gepflegte Weitläufigkeit und das gediegene Ambiente der teils über 500 Jahre alten Bauten und den Gärten von Claude Monet verzauberte die Reisegruppe. Die obligatorische Fahrt nach Paris fehlte nicht.

  • Langenfeld/Senlis : Schüleraustausch zwischen Senlis und Langenfeld

Neben den Burgen von Chantilly und Pierrefonds besuchte die Gruppe Versailles. Beim Empfang im Rathaus erhielten die Langenfelder einen Einblick in Historie und Entwicklung der Stadt Senlis bis in die heutige Zeit. Eine Führung mit Patricia Feugey durch Senlis mit der mittelalterlichen Kathedrale, dem Heimatmuseum und den malerischen Gässchen und kleinen Restaurants rundete die Fahrt ab.

(RP)