Unfall auf A 59 : Drei Verletzte nach Unfall auf A 59

Die Ursache der Kollision ist noch nicht geklärt – die Polizei ermittelt. Die Verletzten werden in Krankenhäuser gebracht. Es gibt lange Staus.

  Die Feuerwehr Langenfeld rückte am frühen Donnerstagnachmittag, 2. Dezember, gegen 13.44 Uhr zu einem Unfall auf der A59 aus. „In Fahrtrichtung Leverkusen waren kurz hinter der Auffahrt Baumberg/Richrath zwei Fahrzeuge kollidiert“, erklärte Egbert John.

Durch den Aufprall habe sich  eines der beteiligten Fahrzeuge überschlagen und sei anschließend auf dem Dach gelandet, so der Sprecher der Langenfelder Feuerwehr.

Den Fahrer bargen die Profis ebenso wie die beiden Insassen des zweiten beteiligten Wagens. Die Retter brachten die drei Verletzten sofort in naheliegende Krankenhäuser.   „Wie der Unfall genau passiert ist, können wir nicht sagen“, so John. Auch zur Schadenshöhe könne er keine Angaben machen.

Während des Einsatzes wurde die  A59 in Fahrtrichtung Leverkusen voll gesperrt. „Die beiden Unfallwagen waren nicht mehr fahrtüchtig“, fährt John fort. Es seien deswegen Abschleppwagen angefordert worden, um die Fahrzeuge zu bergen und von der Autobahn wegzubringen.

Den Verkehr leitete die Polizei wenig später an der Abfahrt Richrath auf die Düsseldorfer Straße in Richtung Opladen ab. Die A59 blieb für mehrere Stunden gesperrt.

  • Die Unfallstelle auf der A 59
    Auto kracht gegen Brückenpfeiler : 33-Jähriger stirbt bei Unfall auf A59 bei Leverkusen
  • Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle auf
    Kollision beim Abbiegen : Fünf Verletzte bei schwerem Unfall auf B 509 in Grefrath
  • Kollision auf glatter Fahrbahn : Frau stirbt bei Unfall auf A4 bei Eschweiler – Sperrung aufgehoben

Kurz nach dem Einsatz an der Unfallstelle mussten die Feuerwehrleute ein zweites Fahrzeug auf diesen Abschnitt der Autobahn schicken: Im Stau, wenige Meter vor der Sperrung ereignete sich in einem Wagen ein „internistischer Vorfall“, sagt John. „Wir haben Hilfe geleistet.“

Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Weitere Informationen zu dem Unfall lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor.