Langenfeld : Malteser starten neuen Kursus für Demenzbegleiter

Bei den Langenfelder Maltesern kann ab 24. Oktober „wieder der qualifiziertere Umgang mit demenziell erkrankten Menschen erlernt werden“, teilt Sprecherin Michaela Boland mit. Dann nämlich startet nach den Corona-bedingten Ausfällen eine Basisqualifikationsschulung gemäß nordrheinwestfälischer Anerkennungs- und Förderungsverordnung im Café Malta.

(pc) Im Mittelpunkt stehe dabei das bessere Verstehen und Begleiten der Betroffenen. Wie man ältere und beeinträchtigte Menschen individuell fördern könne, werde den Teilnehmern vermittelt. Die Schulung umfasse 56 Unterrichtseinheiten von jeweils 45 Minuten. Die einzelnen Schulungsblöcke finden abends und an Wochenenden statt. Der Kurs endet am 25. November.

Die Schulung sei keine Berufsqualifizierungsmaßnahme. Sie richte sich an pflegende Angehörige und ehrenamtliche Helfer, die mit demenziell veränderten Menschen arbeiten wollen. Kosten: 140 Euro. Pflegende Angehörige von demenziell Erkrankten können sich die Kursgebühr unter bestimmten Voraussetzungen von der Pflegekasse erstatten lassen. Anmeldung: demenz.langenfeld@malteser.org oder Telefon: 02173 81188.