Kreiswerkstätten Die imposante Lagerhalle steht

Langenfeld · In nur einem Jahr nach dem Spatenstich ist das neue Gebäude der WFB Werkstatt an der Kronprinzstraße hochgezogen worden. Nun wird fleißig der Innenausbau vorangetrieben. Mit Zeit und Kosten läge man in der Planung. Nächsten Herbst soll Eröffnung gefeiert werden.

 Die Erweiterung der Werkstätten für Behinderte liegt im Zeitplan. Das Gebäude steht. Jetzt fehlt noch der Innenausbau.

Die Erweiterung der Werkstätten für Behinderte liegt im Zeitplan. Das Gebäude steht. Jetzt fehlt noch der Innenausbau.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

In diesen Zeiten über den Neubau eines imposanten Gebäudes sprechen zu können, ist schon etwas Besonderes. Das weiß auch Klaus Gebauer, Geschäftsführer der WFB-Werkstätten des Kreises Mettmann. Trotz des spürbaren Fachkräftemangels im Handwerks und der Preisexplosion in der Baubranche kann Gebauer bislang auf einen reibungslosen Verlauf der Bautätigkeiten auf dem Unternehmensgelände am Langenfelder Standort Kronprinzstraße zurückschauen. Dass man mit dem Neubau gut in der Zeit liegt und auch der Kostenrahmen wohl eingehalten werden wird, sei der „klugen Voraussicht meiner Vorgänger zu verdanken“, sagt Gebauer, der erst vor etwa zwei Jahren die Geschäftsführung übernahm.