Langenfeld: Ungenehmigte Container entfernt aus Landschaftsschutzgebiet nahe der A3

Ungenehmigt : Containerdorf entfernt aus Landschaftsschutzgebiet

Nach den Zerstörungen in zwei Landschaftsschutzgebieten nahe der A3 durch ein Straßenbauunternehmen meldet Bürgermeister Frank Schneider nach eigenen Worten „gleich zwei positive Nachrichten“.

Das Containerdorf in Reusrath, das  für  Mitarbeiter der vom Straßenbau-Landesbetrieb mit der A3-Sanierung beauftragten Firma ohne Genehmigung eingerichtet worden war, ist abgebaut. Zudem werde die gerodete Waldfläche am Winkel in Wiescheid, wie von Straßen-NRW angekündigt, wieder aufgeforstet. Wie berichtet, hatte die Baufirma im dortigen Landschaftsschutzgebiet im Januar auf einer etwa einen Hektar großen Waldfläche nicht nur die Bäume abgeholzt, sondern auch ein Biotop mit einer seltenen wilden Orchideenart  vernichtet. Für die Orchideenwiese ist nach Schneiders Angaben „zunächst nur eine Feinplanierung der Oberfläche vorgesehen. Später soll dann Mahdgut von einer anderen Orchideenwiese aufgebracht werden.“ Die Pflege werde für den Kreis wohl die Biologische Station Haus Bürgel übernehmen, die  Kosten trage Straßen-NRW. Schneider will die Strafanzeige für die Baumfällung und  Biotop-Zerstörung am Winkel  aufrecht erhalten, „da auch eine schnelle Reaktion nicht den angerichteten Schaden ungeschehen macht“.

Mehr von RP ONLINE