Langenfeld Unfallfahrerin gibt verletzter Seniorin falschen Namen

Polizei fahndet : Unfallfahrerin gibt verletzter Seniorin falschen Namen

Die 81-Jährige zieht sich einen Knöchelbruch zu.

Eine Unbekannte, die eine 81-Jährige mit ihrem Auto verletzte, hat, statt die Polizei zu informieren, der Seniorin einen Zettel mit falschen persönlichen Angaben hinterlassen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, trug sich der Unfall bereits am Montag, 30. September, gegen 8 Uhr zu. Die 81-jährige Düsseldorferin war an einer Haltestelle an der Knipprather Straße aus einem Bus ausgestiegen und wollte die Straße in Richtung Von-Kniprode-Weg überqueren. Dabei wurde sie von einer schwarzen, viertürigen Limousine erfasst, wodurch sie stürzte. Die südländisch aussehende Fahrerin des Unfallwagens half der Verletzten zunächst wieder auf die Beine und bot dieser auch an, sie zu ihrem Ziel zu fahren. Außerdem händigte sie der 81-Jährigen einen handgeschriebenen Zettel mit Namen, Anschrift und telefonischer Erreichbarkeit aus. Erst später wurde klar, dass die Fußgängerin sich einen Knöchelbruch zugezogen hatte – und dass die Angaben auf dem Zettel falsch sind. Die Polizei bittet nun besonders eine Zeugin, die den Unfall beobachtet hatte, sich zu melden. Hinweise an die Polizei in Langenfeld unter Telefon 02173 288-6310.