1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld und Monheim: Kommentar zu Umweltsündern

Kommentar : Zu Lasten der Allgemeinheit

Die Gründe, dass manche Zeitgenossen auf illegale Art und Weise ihren Müll loszuwerden versuchen, sind vielfältig. Doch ob sie es aus Kostengründen oder Bequemlichkeit tun, ob aus Gedankenlosigkeit oder mit Vorsatz: Sie tun dies zu Lasten der Allgemeinheit, die für die Entsorgungskosten und in etlichen Fällen obendrein für Umweltschäden etwa durch ausgelaufenes Öl aufkommen muss.

 Abfallsünder muten das Einsammeln ihres Unrats nicht nur den stark beanspruchten und nicht fürstlich entlohnten Mitarbeitern des Betriebshofs zu. Obendrein auch noch Mitbürgern mit Sinn fürs Gemeinwesen und für die Umwelt, die bei Dreck-weg-Tagen in nächster Zeit mal wieder anderer Leute Müll aus heimischen Parks und Waldstücken einsammeln. Wo Einsicht nicht hilft, da ist die Keule nötig! Sprich: Ertappte Umweltsünder müssen durch entsprechende Geldbußen erkennen, dass es sich nicht um Kavaliersdelikte handelt.

(mei)