1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld sucht Bürger, die am Wahltag Stimmen auszählen

Langenfeld : Stadt sucht Bürger, die am Wahltag Stimmen auszählen

Die Stadt Langenfeld sucht für die Kommunalwahl am 13. September und für eine eventuelle Stichwahl am 27. September noch Wahlhelfer zur Unterstützung in den Wahllokalen. Üblicherweise wird der Wahltag in zwei Schichten eingeteilt, sodass nicht alle Wahlhelfer den gesamten Tag anwesend sein müssen.

(elm) Jeder Bürger, der am Tag der Wahl selbst wahlberechtigt, also mindestens 16 Jahre alt ist und eine EU-Staatsbürgerschaft besitzt, kann diese Aufgabe wahrnehmen. Zu den Aufgaben in den Wahllokalen gehören unter anderem die Überprüfung der Wahlberechtigung der Wähler, die Ausgabe der Stimmzettel, das Überwachen des Wahlgeschäftes und das Auszählen der Stimmen.

Die Helfer treffen sich am Wahltag, 13. September, um 7.30 Uhr im zugeteilten Wahllokal. Nach der Schließung der Wahllokale um 18 Uhr werden die Stimmen ausgezählt. Üblicherweise wird der Wahltag in zwei Schichten eingeteilt, sodass nicht alle Wahlhelfer den gesamten Tag anwesend sein müssen.

Zu den Aufgaben bei der Briefwahl gehören das Öffnen der Wahlbrief- und Stimmzettelumschläge, die Überprüfung des Wahlscheins auf Vollständigkeit und das Auszählen der Stimmen. Die Wahlhelfer in den Briefwahlbezirken treffen sich am Wahltag um 16.30 Uhr im Rathaus, um die Wahlbriefe zu öffnen. Ab 18 Uhr werden die Stimmen ausgezählt. Für den Einsatz wird ein sogenanntes „Erfrischungsgeld“ in Höhe von 60 Euro ausgezahlt. Bewerbungen können Interessierte schriftlich oder per E-Mail an: die Stadt Langenfeld, Wahlamt, Konrad-Adenauer-Platz 1, Email: wahlamt@langenfeld.de richten.