1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Sozialdienst SkF informiert über Patientenverfügungen

Videochat am 27. April gratis : Sozialdienst SkF informiert über Patientenverfügungen

Über Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten informiert der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) am 27. April ab 16 Uhr gratis in einem Online-Vortrag.

Birger Kilian vom SkF-Betreuungsverein steht in dem Videochat über den Anbieter Zoom bereit. Interessierte müssen sich hierzu vorab per Mail unter birger.kilian@skf-langenfeld.de anmelden. Fragen hierzu beantwortet Kilian unter Tel. 02173 3947631.

„Im Fall, dass man selbst oder ein Angehöriger krank schwer wird, gibt es viele Angelegenheiten zu regeln“, sagt SkF-Sprecherin Martina Matuschik. Noch schwieriger werde es, wenn der erkrankte Mensch nicht mehr selbst  Entscheidungen  treffen oder diese mitteilen kann. „Jeder sollte selbstbestimmt entscheiden, was im Krankheitsfall passiert, welche Behandlungen gewünscht sind und welche nicht.“ Für den  SkF  sei es „eine Herzensangelegenheit“, den Menschen gratis näher zu bringen, „wie wichtig und beruhigend es ist, für solch einen Fall vorzusorgen“.

Vordrucke  zu  Vollmachten und Patientenverfügungen können vorab in der SkF-Geschäftsstelle an der Immigrather Straße 40 abgeholt oder von der Homepage (www.skf-langenfeld.de) heruntergeladen werden, so Kilian. „Der Vortrag kann aber auch ohne Unterlagen ein erster Schritt sein, um sich mit dem Thema zu beschäftigen.“

(mei)