1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Sonja Wienecke wird Fachbereichsleiterin

Nachfolgerin von Ulrich Moenen : Sonja Wienecke wird Fachbereichsleiterin in Langenfeld

Nach gut 35 Jahren in Diensten der Stadtverwaltung Langenfeld geht der Fachbereichsleiter Ulrich Moenen (64) Ende des Monats in den Ruhestand. Als seine Nachfolgerin wird ab September Sonja Wienecke (40) den Fachbereich Jugend, Schule und Sport leiten.

 Die sechsfache Mutter Wienecke ist im Solinger Rathaus Jugendamtsleiterin, hatte zuvor in der dortigen Kämmerei die Finanzverantwortung für die städtischen Bereiche Jugend, Gesundheit, Soziales und Jobcenter.

Der im 80 Kilometer von Langenfeld entfernten Bergneustadt wohnende Sozialpädagoge Moenen hatte 1985 bei der Gemeinnützigen Gesellschaft gegen Arbeitslosigkeit (GGA) seine Berufskarriere begonnen, 1994 die Leitung des Jugendamts sowie von 1996 bis 2015 auch der GGA übernommen. Seit September 2004 leitet er den genannten Fachbereich mit zurzeit mehr als 260 Mitarbeitern.

 Fachbereichsleiter Ulrich Moenen geht Ende Juni in den Ruhestand.
Fachbereichsleiter Ulrich Moenen geht Ende Juni in den Ruhestand. Foto: Stadt Langenfeld/Andreas Voss

Im Rückblick würdigte Bürgermeister Frank Schneider Moenens „pädagogisches Geschick“ und dessen „Blick für das große Ganze in allen Bereichen, in denen er wirkte“. Der zweifache Großvater Moenen hat die Arbeit nach eigenen Worten „immer viel Freude bereitet“, so dass er die lange Anfahrtsstrecke aus Bergneustadt täglich gerne auf sich genommen habe. Nun freue er sich im Ruhestand auf mehr Zeit für Familie, Sport und Ausflüge.

  • Auf den Dächern von Kleve: Architekt
    Kleve organisiert Verwaltung neu : Ein neuer Fachbereich nur für das Klima
  • Peter Klinkers, hier bei der Verleihung
    Peter Klinkers ist tot : Stadt Langenfeld trauert um Ehrenringträger
  • Gisela Howahl (l.) und Dorothee Rosendahl
    Langjährige Mitarbeiterinnen gehen in Ruhestand : Abschied nach mehr als 20 Jahren bei der Gemeindeverwaltung Issum

Seine Nachfolgerin Wienecke wohnt mit ihrer Familie in Baumberg, ist gerne mit dem Wakeboard auf der Berghausener Wasserski-Anlage und möchte ab September möglichst oft mit dem Fahrrad ins Langenfelder Rathaus fahren. „Eine Sportlerin und Mutter mit einer beeindruckenden Fachexpertise und einer spannenden Vita“, befand Bürgermeister Schneider, es sei für die Stadtverwaltung „eiene Besetzung nach Maß“.

Bis zu Wieneckes Dienstantritt wird Moenens Stellvertreter Carsten Lüdorf zwei Monate lang den Fachbereich leiten.

(mei)