Bauarbeiten an Anschlussstelle Solingen Am Wochenende beginnen die Sperrungen auf der A3

Langenfeld / Solingen · Am Wochenende beginnen die Bauarbeiten rund um die A3-Anschlussstelle Solingen. Danach geht es weiter auch rund um das Dreieck Langenfeld. Umleitungen führen durch die Stadt.

Der Umleitungsverkehr rund um die A-3-Anschlussstelle führt unter anderem über die Hardt.

Der Umleitungsverkehr rund um die A-3-Anschlussstelle führt unter anderem über die Hardt.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Am Samstag, 20. April, und Sonntag, 21. April, beginnen die Bauarbeiten an der A3-Anschlussstelle Solingen. Jeweils zwischen 8 und 17 Uhr, so die Autobahn GmbH, müssen Autofahrer mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Dann steht Verkehrsteilnehmern auf der A3 in Richtung Frankfurt im Bereich der Anschlussstelle Solingen nur eine von drei Fahrspuren zur Verfügung. Die Autobahn GmbH Rheinland saniert die Anschlussstelle Solingen sowie die A3 rund um die Anschlussstelle.

Weitere Einschränkungen wird es nicht nur für die A3-Anschlussstelle Solingen sondern auch im Autobahndreieck Langenfeld A3/A542 geben. Von Montag, 22. April, bis Freitag, 10. Mai, können Fahrer auf der A3 in Richtung Frankfurt nicht in der Anschlussstelle Solingen abfahren. Und von Montag, 22. April, bis Freitag, 14. Juni, kann in der Anschlussstelle Solingen nicht auf die A3 Richtung Frankfurt aufgefahren werden. Und von Freitag, 10. Mai, bis Freitag, 14. Juni, können Autofahrer aus Oberhausen kommend, im Autobahndreieck Langenfeld nicht von der A3 auf die A542 nach Monheim fahren. Umleitungen sind mit rotem Punkt ausgeschildert.

In der Zeit, in der sich die Anschlussstelle Solingen nicht für alle Verbindungen nutzen lässt, werden die Fahrer über die A542 Anschlussstelle Immigrath umgeleitet. Die Umleitung erfolgt dann über die B229/L402 (Hardt) und die L403 (Bergische Landstraße). Zur Entlastung dieser Umleitungsstrecke werden auf dem Stadtgebiet Langenfeld einzelne Fahrbeziehungen optimiert und der Verkehr über die L219 (Kölner Straße/Düsseldorfer Straße) und die L402 (Theodor-Heuss-Straße/Solinger Straße/ Hardt) geleitet.

Eine weitere Umleitung wird (aus Solingen kommend) über die L288 (Opladener Straße/Unterschmitte/Immigrather Straße) und die L403 (Bergische Landstraße) zur Anschlussstelle Langenfeld-Immigrath eingerichtet.

Es könne davon ausgegangen werden, dass die Dauer der Sperrungen eingehalten wird, heißt es dazu bei der Stadt Langenfeld, die innerstädtisch für den Verkehr und die Umleitungsstrecken zuständig ist. „Wir beobachten die Auswirkungen“, sagt Stadtsprecher Andreas Voss. Gegebenenfalls müsse man nachbessern.

Bereits im Februar hatte die Autobahn GmbH mit den vorbereitenden Arbeiten für die Sanierung begonnen und in der Anschlussstelle Bäume gefällt Jetzt geht es weiter. Bis Herbst 2025 sollen die Arbeiten rund um die Anschlussstelle, die Solingen und Langenfeld mit dem Ruhrgebiet und dem Rheinland verbindet, dauern. Im Zuge der grundhaften Sanierung der A3 zwischen Leverkusen-Opladen und dem Autobahnkreuz Hilden war die Sanierung der Anschlussstelle Solingen hinten angestellt worden.

(og)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort