Langenfeld So verreisen Familien preiswert

Kreis Mettmann : So verreisen Familien preiswert

Günstige Angebote machen Veranstalter, die man nicht automatisch mit Urlaub in Verbindung bringt oder aber erst gar nicht kennt.

Ob bei Awo oder Kolping – wer hier oder einem ähnlichen Anbieter bucht, ist relativ günstig unterwegs. Oft gibt es zudem viel Programm für die Kinder, so dass Eltern wirklich einmal selbst entspannen können, ohne immer einen wachsamen Blick auf den Nachwuchs werfen zu müssen.

Noch einige Plätze frei hat das Katholische Ferienwerk Oberhausen (KFO) beim Sightseeing in London. Vom 23. bis 27. April können Familien die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs entdecken – Flug ab Düsseldorf, Hotelunterkunft mit Frühstück, Big-Bus-Tour, Besichtigung des Towers, Fahrt mit dem London-Eye, Oyster Card für den öffentlichen Verkehr, Eintrittsgebühren und vieles mehr. Die Preise liegen zwischen 690 Euro für Erwachsene und 395 Euro für Kinder bis 15 bei Unterkunft im Zimmer der Eltern. Anmeldeschluss für diese Reise ist der 15. Februar. Info und Anmeldung bei Katharina Baerwald, KFO, Fahnhorststraße 30, 46117 Oberhausen, Telefon 0208 99423-75, k.baerwald@kforeisen.de; www.kforeisen.de.

Das Katholische Ferienwerk Oberhausen bietet für die Osterferien Sightseeing in London an. Foto: Veranstalter

Sonne tanken am Nordseestrand: In der Familienferienstätte „Haus Winfried“ des Katholischen Ferienwerks Oberhausen (KFO) auf Spiekeroog können Familien ihren Urlaub vom 13. bis 22. April oder vom 10. bis 24. August verbringen und vor Ort an zahlreichen Angeboten teilnehmen – an einer Strand- oder Dünenwanderung, einer Wanderung am Strand zu Sonnenauf- oder Sonnenuntergang, einem Grill- oder Spielfest, einem ostfriesischen Teeabend und mehr. Geschulte Kinderanimateure betreuen auf Wunsch die jüngsten Urlauber an sechs Tagen in der Woche vor- und nachmittags. Die gestaffelten Reisepreise belaufen sich bei eigener Anreise für Unterkunft, Vollpension und Kinderanimation auf 270 bis 560 Euro im April und auf 395 bis 850 Euro im August. Info und Anmeldung bei Katharina Baerwald, Telefon 0208 99423-75, oder unter www.kforeisen.de

Die Kolping-Familienferienstätten verfügen über jahrzehntelange Erfahrungen in der Gestaltung familiengerechter Aktivitäten. Im „Ferienland Salem“ in Mecklenburg-Vorpommern können Familien eintauchen in eine nahezu unberührte Landschaft im Naturpark „Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See“ mit seinen sanften Hügeln und stillen Tälern unter der Weite des Himmels. Für Familien gibt es in den Ferienzeiten eigens angebotene Familienfreizeiten mit attraktiven Angeboten zur Förderung von Zusammenhalt, Gemeinschaftssinn, Toleranz und Naturnähe bei individueller Betreuung aller Gäste. Ausgedehnte Wanderungen und Radtouren in der Umgebung oder kleine Spaziergänge durch unsere großzügigen Außenanlagen und den ausgedehnten Wald am Haus lassen den Alltag ebenso vergessen wie neugewagte Abenteuer im Hochseilgarten oder bei einem Segeltörn hart am Wind. Es werden auch Segel- und Kanukurse angeboten. In den Osterferien, vom 20. bis 27. April gibt es ein attraktives Angebot für Familien: Personen ab 14 Jahren zahlen für sieben Urlaubstage 287 Euro pro Person, Kinder bis 14 182 Euro und Kinder bis 6 Jahre nichts. Näheres unter: Telefon 03994-2340, info@ferienland-salem.de; www.ferienland-salem.de.

Kanutouren in Mecklenburg – nur eines von vielen Erlebnissen, mit denen die Kolping-Familienferienstätten werben. Foto: Veranstalter

Das Kolpingwerk bietet auch Urlaub im Familienhaus Lambach in Bayern an. Es liegt auf 720 Meter Höhe an einem sonnigen Südhang in einem idyllischen Tal. Umgeben von duftendem Fichtenwald und saftigen Wiesen ermöglicht die herrliche Lage des Hauses mit Blick zum Osser-Gipfel - Erholung inmitten der Natur: Eine Insel der Geborgenheit für Eltern, zugleich ein riesiger Abenteuer-Spielplatz für Kinder. Hier können zum Beispiel junge Familien von 24. bis 28. Juni vier Tage lang für 416 Euro ihren Urlaub verbringen. Eltern mit Schulkindern sind mit den Sommerangeboten, die wochenweise buchbar sind, gut bedient: Preisbeispiel: Erwachsene zahlen max. 58 Euro pro Tag für Vollpension, Kinder max. 44 Euro, je nach Alter (unter Zweijährige frei). Sozialhilfeempfänger erhalten Ermäßigungen. Infos: Tel. 09943 94070; info@ferienhaus-lambach.de; www.ferienhaus-lambach.de

Jugendherbergen sind längst kein Geheimtipp mehr, wenn es um preiswertes Reisen für Familien geht. Die Zeiten der großen Schlafsäle gehören der Vergangenheit an. Die Zimmer sind kleiner geworden, die Angebote vielfältiger: So bietet das Jugendherbergswerk Ferien in der Toskana des Ostens in Thürigen an: Familien können sowohl ein langes Wochenende als auch mehrere Wochen dort verbringen. Sie erhalten ein eigenes Zimmer mit Dusche und WC, können zum Beispiel die „Toskana-Therme“ in Bad Sulza besuchen, die sie innerhalb von 20 Minuten zu Fuß erreichen. Die Abende können mit einem Thüringer Grillabend (ab zehn Personen), und einem Lagerfeuer ausklingen. Programmbausteine sind individuell dazu buchbar. Preisbeispiel: Zwei Übernachtungen und Halbpension im Familienzimmer kosten Kinder bis zwei – nichts; 3-14 Jährige zahlen 30,10 Euro pro Person, ab 15 Jahren aufwärts werden 60,20 Euro pro Person fällig. Info: Jugendherberge Bad Sulza, Telefon: 036461 20567, bad-sulza@jugendherberge.de; www. jugendherberge.de.

Eine Skifreizeit hat die Awo im Programm. Foto: imago/Manngold/Rainer Keuenhof

Sylt zu erschwinglichen Preisen: Inmitten der Dünen, an der Nordspitze der Insel Sylt, liegt die Jugendherberge List, Deutschlands nördlichste Jugendherberge, mit eigenem Sandstrand. Die traumhafte Lage und unmittelbare Strandnähe begeistert Gruppen genauso wie Familien und Einzelgäste. Hier zahlt eine vierköpfige Familie für vier Tage/drei Übernachtungen im Juni zusammen 381 Euro. Dafür bekommt sie ein Vierbettzimmer mit Vollpension/Lunchpaket, inklusive Bettwäsche, zuzüglich. Kurtaxe. Das Zimmer ist ohne Waschbecken; Dusche und WC auf der Etage. Die Jugendherberge ist im Winter geschlossen und wird erst Anfang März wieder geöffnet. Telefon: 04651 87039; www.jugendherberge.de; list@jugendherberge.de. Voraussetzung für die Übernachtung in Jugendherbergen ist die Mitgliedschaft im DJH (für Familien 22,50 Euro pro Jahr). Es gibt bundesweit 500, weltweit etwa 2000 Jugendherbergen.

Der Arbeiterwohlfahrt ist es „ein großes Anliegen, Familien mit geringen Einkommen zu unterstützen und den Kindern die Teilnahme an einer Freizeit zu ermöglichen. Ihre Reiseangebote stehen allen Interessierten offen, aber Geringverdiener können Zuschüsse beantragen. Aktuell bietet die Awo eine Familienfreizeit in Achenkirch an. Vom 2. bis 10. März (Samstag bis Samstag) können die Teilnehmer im Schnee toben, rodeln, langlaufen, wandern oder Ski fahren. Die Winterfreizeit am Achensee ist laut Awo in einem der sichersten und familienfreundlichsten Skigebiete Österreichs. Für die Kleinsten gibt es am Vormittag eine Kinderbetreuung. Nach Absprache sind gemeinsames Fahren auf der Piste und gegenseitige Kinderbetreuung am Nachmittag möglich. Erwachsene (ab 14 Jahren) zahlen 399 Euro, Kinder bis 14 199 und Kleinkinder bis 3 Jahre nichts. Weitere Infos unter www.jugendwerk-awo-reisen.de.

Natürlich hat die Awo auch Familienfreizeiten mit Kinderbetreuung im Sommer im Angebot: Da lockt zum Beispiel Korsika: Vom 9. bis 22. Juni zahlen Erwachsene 535 Euro und Kinder, je nach Alter, zwischen 495 und 75 Euro. Vom 25. August bis 7. September ist es geringfügig teurer. Infos unter: www.jugendwerk-awo-reisen.de.

Mehr von RP ONLINE