Langenfeld Sie bringen Langenfeld zum Lachen

Langenfeld Comedy : Sie bringen Langenfeld zum Lachen

Am Sonntag, 1. Dezember, um 17 Uhr startet die neue Show im evangelischen Gemeindehaus.

(og) Vorweihnachtlich wird’s bei der neuen Ausgabe von „Reusrath lacht – Oli Materlik&Gäste“. Am 1. Dezember stehen Vertreter der Comedy-, Kabarett- und Kleinkunst-Szene im evangelischen Gemeindehaus, der „Reusrather Kulturarena“.

Da ist der Komiker Moses W. Er freut sich aufs Christkind und fordert in seinem Programm: „Mach Platz, ich mach Plätzchen!“. „Männer“, so heißt es in der Ankündigung, „brauchen für den Einkauf sämtlicher Weihnachtsgeschenke maximal 24 Stunden.“ Das bedeute aber nicht, dass ihnen Weihnachten egal ist. Schließlich seien nahezu alle Rollen der Weihnachtsgeschichte männlich besetzt:  Zimmermann,  Jesuskind, drei Könige,  Komet,  Palmbusch, Ochse und  Esel. Alles Männer.

Marcel Wagner kommt als Hinz und Søren Leyers als Kunz. Der eine explodiert vor guter Laune, der andere hat das Temperament von Seifenlauge. Sie haben vier Takte Zeit ­ und dann ist es aus mit der Harmonie. Hinz will Show – Kunz will Kunst, Hinz will Applaus – Kunz will nach Haus. Die Zuschauer bekommen beides.

Markus Barth arbeitet als Autor  fürs Fernsehen wie „Die Heute Show“. Seit seiner Rückkehr von einer langen Reise erlebe er fast nur „Haha... Moment, was?“-Situationen. So heißt auch sein Programm. Es geht um die Millisekunde zwischen spontanem Lachen und „Oh verdammt, die meinen das ernst“. Ehrlich, schlau und komisch zeigt  Barth den „einzig sinnvollen Umgang“ mit akutem Wahnsinn: Lachen, wundern, lachen.

Oli Materlik ist (in Reusrath) der Platzhirsch unter den Klein-Künstlern. Er führt durch das Programm.

Vorverkauf in der Lotto-Post-Agentur bei Rewe, Opladener Straße 120, läuft. Karten kosten 17,50 Euro; nur vier Karten pro Person im Vorverkauf erhältlich. Reservierung ist nicht möglich. Kostenfreie Kinderbetreuung bei Anmeldung unter Tel. 02173 149916.

Sonntag, 1. Dezember, 17 (Einlass: 16.15) Uhr, ev. Gemeindehaus, Trompeter Straße 42.

Mehr von RP ONLINE