1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld Sascha Vilz (SPD) tritt als Bürgermeister-Kandidat an

Langenfeld Kommunalwahl : Sascha Vilz (SPD) tritt als Bürgermeister-Kandidat an

(og) Die Langenfelder SPD hat sich Zeit gelassen. Jetzt hat sie ihren Kandidaten für das Bürgermeistersamt bestimmt. Zum Wahlkampfauftakt  hat die SPD ihren Vorsitzenden Sascha Vilz   für die Kommunalwahl im September nominiert.  Einstimmig machten sie den 37-Jährigen zum Spitzenkandidaten.

„Wir müssen unsere Stadt nicht neu erfinden. Langenfeld ist eine lebens- und liebenswerte Stadt. In einigen Bereiche bleiben wir aber hinter unseren Möglichkeiten“, so Vilz in seiner Bewerbungsrede.

Gerade Familien würden dies spüren. „Schon heute ist der Bedarf an Kita-Plätzen höher als das Angebot. Dieses Problem wird in den kommenden Jahren noch einmal ansteigen.“ Gleiches gelte für die offene Ganztagsschule (OGS). „Auch auf die Betreuung durch die OGS am Nachmittag sind viele Eltern angewiesen, insbesondere berufstätige Alleinerziehende. Das wird eine große Aufgabe.“

Die Schaffung von bezahlbarem  Wohnraum, insbesondere für  Bürger und Familien mit normalen und niedrigen Einkommen, gehört für Sascha Vilz ebenso zu einer attraktiven Stadt, wie der Ausbau der digitalen Infrastruktur. „Wir setzen uns als SPD in Langenfeld bereits seit geraumer Zeit für eine städtische Wohnungsbaugesellschaft ein. Auch den Rang des digitalen Vorreiters haben wir viel zu lang und bereitwillig anderen Städten in NRW überlassen. Es ist höchste Zeit schnell und entschlossen zu handeln. Die richtigen Konzepte haben wir, wir müssen sie nur umsetzen“, so Vilz.

Zufrieden mit der Wahl zeigt sich auch die SPD-Fraktionsvorsitzende Heike Lützenkirchen: „Mit Sascha Vilz haben wir einen ausgezeichneten Kandidaten für den Politikwechsel in Langenfeld gefunden.“

Für die CDU tritt erneut Frank Schneider, für die Grünen Günter Herweg an.